Bücher

[Rezension] Sarah Morgan – Lichterzauber in Manhattan

Autor: Sarah Morgan
Titel: Lichterzauber in Manhattan*
Reihe: From Manhattan With Love
Genre: Roman
Seitenzahl: 384
Erscheinungsdatum: 09. Oktober 2017
Verlag: Mira Taschenbuch
Preis: 9,99€ (Taschenbuch); 8,99€ (E-Book)
*Rezensionsexemplar

Reihenfolge:

Band 0 Mitternacht in Manhattan

Band 1 Schlaflos in Manhattan

Band 2 Ein Sommergarten in Manhattan

Band 3 Lichterzauber in Manhattan

Band 4 Verliebt bis über beide Ohren (05. März 2018)

Band 5 Verliebt bis in die Fingerspitzen (04. Juni 2018)

Band 6 Verliebt für eine Weihnachtsnacht (08. Oktober 2018)

Inhalt: 

„Eva ist eine hoffnungslose Romantikerin und sieht nur die guten Seiten des Lebens. Kein Wunder, dass sie Weihnachten in New York liebt wie kein anderes Fest im Jahr. Um ihr Konto aufzustocken, tritt die New Yorker Food-Bloggerin eine Stelle bei dem erfolgreichen Horror-Autor Lucas Bale an. Womit sie nicht gerechnet hat: Der grimmige Brite kann die Feiertage nicht ausstehen. Mit Tannenschmuck und Plätzchenduft will Eva ein kleines Weihnachtswunder an ihm wirken – mit mehr als frostigem Ergebnis. Warum nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, obwohl sie unterschiedlicher kaum sein könnten?“
(Mira Taschenbuch)

Meine Meinung:

‚Lichterzauber in Manhattan‘ gehört zur Reihe ‚From Manhattan With Love‘. Jedes Buch bezieht sich auf eine andere Person, die sich aber teilweise untereinander kennen. Die Bände sind abgeschlossen, man könnte sie also durcheinander lesen, jedoch kann man sich unter Umständen den persönlichen Werdegang einzelner Figuren spoilern. Wer jedoch, wie ich, einfach mal Lust auf eine lockere und leichte Weihnachtsgeschichte hat, der kann hier bedenkenlos zugreifen.

‚Lichterzauber in Manhattan‘ besticht schone alleine durch sein charmantes Cover, was mich sofort in Weihnachtsstimmung versetzt hat. New York zur Weihnachtszeit ist einfach ein Erlebnis, das man kaum in Worte fassen kann und ich bin sehr glücklich darüber, dass ich meine Lieblingszeit des Jahres bereits einmal in New York verbringen konnte. Die Stadt hat einfach etwas ganz magisches an sich und Sarah Morgan hat diese Atmosphäre wunderbar eingefangen.

Wir begleiten Eva, die immer noch ganz hoffnungsvoll auf ihren Traumprinz wartet. Sie bekommt den Auftrag die Wohnung des Weihnachtsmuffels Lucas herzurichten, während dieser außer Haus ist. Der Thrillerautor ist jedoch zu Hause und zeigt sich von seiner kalten Seiten. Natürlich kann man hier bereits erahnen in welche Richtung die Story sich entwickeln könnte… An sich folgt die Geschichte wohl dem typischen Liebesroman Klischee. Durch den flüssigen Schreibstil der Autorin fliegt man jedoch nur so durch die Seiten.

Unsere Charaktere bedienen auch so ziemlich jedes Schubladen-Klischee, dennoch liest sich alles recht angenehm, wenn auch vorhersehbar. Der Abschluss des Buches war etwas too much für meinen Geschmack, aber letztlich wohl die vorhersehbare Konsequenz der ganzen Geschichte.

Insgesamt ist ‚Lichterzauber in Manhattan‘ ein sehr leichtes und angenehmes Buch, das wunderbar in die Weihnachtszeit passt. Wer gerne Bücher liest, bei denen man abschalten kann, der ist mit diesem hier gut beraten.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply [Bücher] Lesemonat November 2017 – Laura von Eden 3. Dezember 2017 at 14:36

    […] Sarah Morgan – Lichterzauber in Manhattan* (Rezension) […]

  • Leave a Reply

    Scroll Up