Bücher

Lesemonat Januar 2019

Der Januar hat etwas schleppend begonnen

Statistik Januar 2019

Anzahl Bücher: 9
Anzahl Seiten: 4010
Seiten pro Tag: 134

Gelesenes

Der Januar hat etwas schleppend begonnen, was wohl vor allem an “Sturz der Titanen” lag. Das Buch hatte ich noch aus meiner 18 für 2018 mit in dieses Jahr genommen, da ich die Trilogie unbedingt noch anfangen wollte. Leider wurde ich etwas enttäuscht, ich fand es langatmig und leider auch etwas langweilig. Schade – denn nun bin ich sehr unschlüssig, ob ich diese Reihe weiterlesen möchte.

Mit einem Klick auf Autor & Titel kommt ihr zur Rezension, falls bereits vorhanden.


Kanae Minato – Geständnisse


J.A. Konrath – Sterbenshauch

Alex Lake – Wovon du nichts ahnst

Marcus Hünnebeck – Die TodesApp


Lindsey Fitzharris – Der Horror der frühen Medizin

S.B. Caves – Ich weiß, wo sie ist

Ken Follett – Sturz der Titanen (Jahrhundert Saga #1)


Iain Reid – The Ending

Gehörtes

Eine Weile schon bin ich um die Reihe um Sebastian Bergmann herumgeschlichen, bis ich nun endlich zum ersten Teil gegriffen habe. Teil 1 hat mir ganz gut gefallen, so dass ich sicherlich bald mal zum nächsten Band greifen werde.

Michael Hjorth & Hans Rosenfeldt – Der Mann, der kein Mörder war (Sebastian Bergmann #1)

Neuzugänge

Der Januar war überraschenderweise recht reich an Neuzugängen. Und wenn ich mir den Februar so anschaue, dann werden auch da nochmal einige Bücher hinzukommen.

Jack Heath – Blake

Shane Stevens – Kill

Sarah J. Naughton – Ich soll nicht lügen

Arno Strobel – Toter Schrei

Tania Carver – Jetzt gehörst du mir

Derek Meister – Stream. Gehst du offline, ist sie tot

Greig Beck – Primordia

Lincoln Child – Der Luna Effekt

Carla Freieck – So viele Jahre

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Scroll Up