Bücher

[Rezension] Julie Clark – Der Tausch

Autor: Julie Clark
Titel: Der Tausch
Genre: Thriller
Seitenzahl: 400
Erscheinungsdatum: 11. Januar 2021
Verlag: Heyne
Preis: 12,99€ (Broschiert); 4,99€ (E-Book)

Inhalt: 

Zwei Frauen auf der Flucht. Eine Entscheidung, die alles verändert. Und kein Weg zurück.

New York, Flughafen JFK: Claire soll nach Puerto Rico reisen, um ihren Mann, einen ehrgeizigen Politiker, beim Wahlkampf zu unterstützen. Doch in Wahrheit will sie nichts als fliehen – vor seinen gewalttätigen Übergriffen und der lückenlosen Kontrolle, die er über sie ausübt. Sie kommt mit Eva ins Gespräch, die bei ihrem schwerkranken Mann Sterbehilfe geleistet hat. Zu Hause in Kalifornien erwartet sie die Polizei. Innerhalb weniger Sekunden beschließen sie, die Bordkarten zu tauschen und sich gegenseitig ein neues Leben zu schenken.

Erleichtert landet Claire in Kalifornien. In Evas Haus gibt es allerdings keine Hinweise auf einen Ehemann. Dann erfährt sie, dass das Flugzeug nach Puerto Rico abgestürzt ist. Und kurz darauf entdeckt sie die vermeintlich abgestürzte Eva in einer Fernsehreportage über das Unglück. Lebendig. Hat sie die Flucht in das Leben einer Anderen am Ende doch nur in eine Falle gelockt?

Meine Meinung:

Claire lebt in einem Alptraum – nach Außen führt sie eine perfekte Ehe mit einem einflussreichen Mann, doch in Wahrheit ist ihr Ehemann ein gewalttätiger und kontrollierender Psychopath. In Claire formt sich der Plan, alles hinter sich zu lassen. Als sie auf einer Geschäftsreise am Flughafen Eva kennen lernt und diese ihr unverhofft vorschlägt, die Identität und Flugtickets zu tauschen, nimmt sie spontan an – nichts ahnend, dass sie damit einen verhängnisvollen Fehler begeht, denn Eva scheint ihr nicht die Wahrheit gesagt zu haben. Kaum in Kalifornien angekommen, erfährt Claire, dass ihr eigentliches Flugzeug, in welchem nun Eva saß, abgestürzt ist…

Wir beginnen die Geschichte aus der Sicht von Claire. Sehr schnell wird klar in welch schwieriger Situation sie sich befindet, und dass Flucht ihre einzige Lösung zu sein scheint. Im Laufe der Story wechseln wir auch zu Evas Leben, welches wir quasi von hinten aufrollen und aus der Vergangenheitsperspektive kennen lernen. Schnell wird klar, dass Eva Claire angelogen hat und ihre Lebensgeschichte so gar nicht mit dem Dargestellten übereinstimmt.

“Der Tausch” war ein richtiger Pageturner für mich. Beide Perspektiven fand ich sehr gelungen und gleichermaßen interessant, wobei mir persönlich Claires Leben etwas mehr am Herzen lag. Ich war wirklich sehr gespannt, ob sie es schafft, ihrem Ehemann zu entkommen und ein neues Leben aufzubauen. Doch auch Evas Geschichte war sehr mitreißend umgesetzt, was ich so vom Thema her gar nicht erwartet hätte.

Ein Thriller im klassischen Sinne war das Buch nicht. Wer jedoch Spannungsromane genauso liebt wie ich oder sich auch gerne im Genre “Domestic Thriller” umschaut, der könnte genauso begeistert von “Der Tausch” sein wie ich!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Scroll Up