Bücher

[Rezension] Michael Tsokos – Abgefackelt (Paul Herzfeld #2)

Autor: Michael Tsokos
Titel: Abgefackelt
Reihe: Paul Herzfeld #2
Genre: Thriller
Seitenzahl: 352
Erscheinungsdatum: 03. Februar 2020
Verlag: Droemer Knaur
Preis: 14,99€ (Broschiert); 12,99€ (E-Book)

Reihenfolge:

  1. Abgeschlagen
  2. Abgefackelt

Achtung Spoilergefahr! HIER geht es zu Teil 1 der Reihe.

Inhalt: 

Echte Fälle, authentische Ermittlungen:

True Crime von Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner Michael Tsokos

Rechtsmediziner Paul Herzfeld steckt sein letzter Fall noch in den Knochen, weshalb er vorübergehend von Kiel nach Itzehoe auf eine vermeintlich ruhigere Stelle in der Pathologie versetzt wird. Doch die dortige Ruine des Klinikumarchivs zeugt von einem Flammenmeer, in dem nicht nur tausende Akten und Gewebeproben dem Feuer zum Opfer fielen, sondern auch Herzfelds Vorgänger in der Pathologie den Tod fand. Ein Todesfall mit zu vielen Ungereimtheiten, wie Herzfeld findet. Und je weiter er nachforscht, desto klarer wird, dass er einem Skandal ungeheuren Ausmaßes auf der Spur ist. Die Gesundheit der Bevölkerung Norddeutschlands ist ernsthaft bedroht. Seine Ermittlungen auf eigene Faust bleiben nicht lange unentdeckt, denn bald verfolgt ihn eine eiskalte Killerin auf Schritt und Tritt. Ihr Mordwerkzeug: eine Drohne. Ihr Lieblingsspielzeug: Feuer.

Während immer mehr Leichen auf Paul Herzfelds Sektionstisch landen, bringen seine Nachforschungen den Rechtsmediziner erneut in akute Lebensgefahr.

»Abgefackelt« ist der 2. Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld, Teil 1 der Trilogie ist unter dem Titel »Abgeschlagen« erschienen. Die Thriller-Reihe erzählt die Vorgeschichte des Rechtsmediziners Herzfeld aus dem Thriller »Abgeschnitten« von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos.

Meine Meinung:

Die Handlungen in „Abgefackelt“ schließen direkt an den ersten Teil an, so dass ich wirklich dringend empfehle, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen.

Paul Herzfeld ist uns bereits bekannt aus dem Thriller “Abgeschnitten” von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos. Nun hat uns Michael Tsokos letztes Jahr eine eigene Reihe rund um die Hauptfigur Paul Herzfeld geliefert, deren Auftakt mir sehr gut gefallen hat.

Nachdem Paul Herzfeld die letzten Geschehnisse noch arg in den Knochen stecken, ist es vielleicht eine gute Idee sich beruflich etwas zu verändern. Und so verschlägt es ihn nach Itzehoe, wo er die Nachfolge in der Pathologie antreten soll. Schnell findet er heraus, dass sein Vorgänger auf erschreckende Weise umgekommen ist, also beginnt er Nachforschungen anzustellen…

In „Abgefackelt“ wird uns recht schnell die erste Leiche präsentiert. Einen kleinen Minuspunkt würde ich abziehen für die Tatsache, dass im Grunde recht schnell verraten wurde, wer das ganze zu verantworten hat und auch warum. Nichtsdestotrotz fand ich die Gesamtstory sehr gelungen, da man hier nicht nur einen Fall vorgesetzt bekommen hat, sondern auch immer wieder kleine Nebenstränge erzählt wurden, in denen wir mit allerlei vielfältigen Informationen gefüttert wurden.

Tsokos verwebt in dieser Story wieder reale Aspekte seines Berufslebens mit seiner grandiosen Fantasie und hat damit eine wunderbare Mischung aus True Crime und Fiktion erschaffen. Ich habe nahezu alle Bücher von Michael Tsokos bereits gelesen und keines hat mich enttäuscht. Durch seine Expertise auf dem Feld der Rechtsmedizin bekommt man immer wieder Fälle geliefert, die er eindrücklich beschreiben kann. Man merkt deutlich, dass hier jemand am Werke ist, der sein Handwerk versteht. Ich finde die Einblicke in die Rechtsmedizin, die uns hier immer wieder geliefert werden wirklich klasse.

Ich kann mir vorstellen, dass es für manche etwas zu viel medizinisches Wissen war, welches hier vermittelt wurde und etwas zu wenig vom Hauptfall. Das ist einfach eine Geschmacksfrage – für mich jedoch wird Tsokos‘ Fachwissen jedoch immer DER Grund schlechthin sein, immer wieder zu seinen Büchern zu greifen.  Der Mann weiß einfach wovon er redet und für mich macht es eben genau diese Mischung aus True Crime, Fiktion und medizinischer Wissensvermittlung.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Scroll Up