[Rezension] Jenny Blackhurst – Dein dunkelstes Geheimnis

„Wenn Kathryn ihren Vater im Gefängnis besucht, stellt sie ihm stets dieselbe Frage: „Wo ist sie?“ Vor mehr als zwanzig Jahren verschwand ihre Freundin Elsie, und die Beweislast gegen Kathryns Vater war erdrückend. Doch Elsies Leiche wurde nie gefunden. Am 25. Jahrestag ihres Verschwindens erreicht Kathryn eine verstörende Nachricht: Auf ihrer Heimatinsel wird ein weiteres Mädchen vermisst. Um endlich Antworten auf ihre Fragen zu bekommen, kehrt Kathryn auf die Insel zurück – wo sich finstere Abgründe auftun …“

Autorin: Jenny Blackhurst
Titel: Dein dunkelstes Geheimnis
Genre: Psychothriller
Seitenzahl: 350
Erscheinungsdatum: 27. August 2021
Verlag: Lübbe
Preis: 11,00€ (Taschenbuch); 6,99€ (E-Book)

Meine Meinung:

Kathryns Vater sitzt seit 25 Jahren im Gefängnis. Ausgerechnet ihre beste Freundin Elsie soll er damals ermordet haben, doch er schweigt bis heute dazu. Nun wurde am 25. Jahrestag ein Mädchen entführt – wieder auf der kleinen und sonst so beschaulichen Heimatinsel von Kathryn. Was hat der Fall von damals damit zu tun, gibt es überhaupt eine Verbindung? Kathryn kehrt auf die Insel zurück, um selbst Nachforschungen anzustellen, doch schon bald findet sie furchtbares heraus…

Wir lesen abwechseln aus der Sicht von Kathryn und DI Grant. Kathryn, inzwischen Anfang 30, hat noch immer schwer daran zu knabbern, dass ihr Vater damals ihre beste Freundin ermordet hat. Als dann plötzlich ihre Mutter Zweifel an der Geschichte in ihr rührt, muss Kathryn dem Drang nachgehen, selbst die Wahrheit herauszufinden. Auf der anderen Seite haben wir DI Maggie Grant, die wohl das Paradebeispiel einer toughen Ermittlerin mit Haaren auf den Zähnen darstellen soll. Anfangs fand ich die Darstellung etwas übertrieben, aber irgendwie hat es sich dann doch in ihre Rolle gefügt.

Der Storyverlauf war eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich glaube, ich habe so ziemlich jeden mal kurz verdächtigt, da die Autorin die Hinweise immer mal wieder subtil in eine andere Richtung gestreut hat. Mit der Story selbst hat man natürlich nicht das Rad neu erfunden, doch ich fand es insgesamt sehr stimmig und einfach mitreißend- und mehr braucht eine gute Story doch gar nicht. Die Autorin schreibt wie immer flüssig und macht interessante Geschichten mit oftmals guten Twists.

Vom Label „Psychothriller“ bin ich irgendwie immer noch nicht ganz überzeugt, da mir eigentlich nicht genug „psycho“ Enthalten war, wenngleich dieses Buch der Autorin noch am ehesten dort einzuordnen wäre.

“Dein dunkelstes Geheimnis” ist nun schon das vierte Buch, das ich von der Autorin lese und bisher waren für mich alle in einem guten Mittelfeld angesiedelt. Die vorangegangenen Bücher waren keinesfalls schlecht, sie waren sehr solide, aber eben nicht überragend. Für Thriller-Anfänger sind sie sicherlich gut geeignet, aber jemand der ausschließlich Thriller liest, der könnte sie vielleicht ein wenig zu seicht finden. Mir fehlte immer ein wenig der letzte Kick – aber mit „Dein dunkelstes Geheimnis“ hat die Autorin es nun geschafft, mich vollends zu fesseln. Vermutlich war es eine Mischung aus den Figuren und der mitreißenden Geschichte, aber dieses Buch hat mir mit Abstand bisher am besten gefallen von ihr.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.