Bücher

Mein Lesejahr 2017

Das Jahr 2017 ist vorbei und auch ich habe ein wenig resümiert wie mein Lesejahr ausgesehen hat. Ich persönlich bin ja ein riesen Fan von Übersichten und Auswertungen, daher habe ich alles ein wenig zusammengefasst.

  • Gesamtzahl inklusive Hörbücher: 140
  • Gesamtzahl gelesener Seiten: 61.140 -> 167 Seiten am Tag
  • Monat mit den meisten Büchern: November (14, davon ein Hörspiel
  • Monat mit den wenigsten Büchern: Juni (8 Bücher)
  • Monat mit den meisten Seiten: Februar (6833 Seiten -> 244 Seiten am Tag)
  • Monat mit den wenigsten Seiten: Oktober (3814 Seiten -> 123 Seiten am Tag)
  • durchschnittliche Bewertung: 3.9 Sterne

Verteilung nach Bewertung:

  • 5 Sterne: 30 Bücher
  • 4 Sterne: 67 Bücher
  • 3 Sterne: 37 Bücher
  • 2 Sterne: 6 Bücher

Auf Goodreads kann man sich sein ‘Year in Books’ anschauen. Mein kürzestes Buch war ‘Gwendys Wunschkasten’ mit 128 Seiten und das längste ‘Es’ mit 1534 Seiten, welche ja beide lustigerweise von Stephen King sind. Durchschnittlich hatten meine Bücher eine Länge von 423 Seiten. Gone Girl war das Buch, das am beliebtesten war, also von den meisten anderen Menschen ebenfalls gelesen wurde. ‘Das Becken’ hat wohl außer mir niemand gelesen, ich habe es damals bei Kindle Unlimited gefunden und fand es ganz okay.

Die Monate einzeln zu betrachten finde ich auch sehr interessant und habe daher mal zusammengefasst, was ich in welchem Monat gelesen habe. Seit September 2017 habe ich ja auch einen einheitlichen Lesemonat eingeführt, der gelesene Bücher zeigt und auch Neuzugänge.

Januar

Anzahl Bücher: 10
Anzahl Seiten: 4161
Seiten pro Tag: 134

Der Start ins neue Jahr verlief etwas zäh, da ich mich vor allem an ‘Die Stille vor dem Tod’ erinnere. Heiß ersehnt, und dann saß ich wirklich ewig daran, da es sich so furchtbar gezogen hat. Im Januar habe ich die Shepherd Reihe begonnen, die ich eigentlich wirklich toll fand, aber aus irgendeinem Grund ist sie dann in Vergessenheit geraten. Hier muss ich 2018 unbedingt weiterlesen!

  1. Audrey Carlan – Calender Girl #4
  2. Sabine Kornbichler – Wie aus dem Nichts
  3. Cody McFadyen – Die Stille vor dem Tod
  4. Ethan Cross – Ich bin die Nacht (Shepherd #1)
  5. Candice Fox – Hades (Archer & Bennett #1)
  6. Tammy Cohen – Während du stirbst
  7. Nalini Singh – Engelskuss (Gilde der Jäger #1)
  8. Kiera Cass – Selection (Selection #1)
  9. Chris Carter – Der Kruzifix Killer (Hunter & Garcia #1)
  10. Stephen King – Nachtschicht

Februar

Anzahl Bücher: 13
Anzahl Seiten: 6833
Seiten pro Tag: 244

Der Februar war einer meiner liebsten Monate, da hier besonders viele 5-Sterne-Bücher dabei sind. Ich habe z.B. die Nemez/Sneijder Reihe von Andreas Gruber begonnen, die ich absolut grandios finde. Ein weiteres Highlight war für mich der Beginn der Danny Reihe. Anfangs war ich total skeptisch, da alle immer sehr nebulös über das Buch geredet haben. Nun hab ich es auch gelesen und muss tatsächlich zustimmen – ich kann nicht sagen, um was es genau geht ohne zu spoilern. Von daher – lest es einfach, es lohnt sich!

  1. Cecelia Ahern – Flawed (Flawed #1)
  2. Thomas Thiemeyer – Evolution. Der Turm der Gefangenen (Evolution #2)
  3. Jessica Koch – Dem Horizont so nah (Danny Trilogie #1)
  4. Halo Summer – Aschenkindel
  5. Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr
  6. B.A. Paris – Saving Grace
  7. Stephanie Meyer – The Chemist. Die Spezialistin
  8. Rick Riordan – Percy Jackson. Diebe im Olymp (Percy Jackson #1)
  9. Stephen King – Die Arena
  10. Andreas Gruber – Todesfrist (Sneijder & Nemez #1)
  11. Lucinda Riley – Helenas Geheimnis
  12. Jessica Koch – Dem Abgrund so nah (Danny Trilogie #2)
  13. Michael Tsokos – Zerbrochen (Fred Abel #3)

März

Anzahl Bücher: 13
Anzahl Seiten: 6018
Seiten pro Tag: 194

Auch der März hat einige Schätzchen bereit gehalten. Das wohl einprägsamste Buch war ‘Ein wenig Leben’, aber auch der Beginn der Chroniken der Verbliebenen Reihe hat mich positiv überrascht. Ein bisschen enttäuscht war ich von der Flawed Fortsetzung.

  1. Gillian Flynn – Gone Girl
  2. Tibor Rode – The Message
  3. A.J. Grayson – Boy in the Park. Wem kannst du trauen?
  4. Cecelia Ahern – Perfect. Wills du die perfekte Welt? (Flawed #2)
  5. Hanya Yanagihara – Ein wenig Leben
  6. Noah Alexander – Cold Reset. Erinnern ist tödlich
  7. Faye Kellerman – Am Anfang war dein Ende
  8. T.R. Ragan – Im Netz des Spinnenmanns (Lizzy Gardner #1)
  9. Mary E. Pearson – Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen #1)
  10. Jenny Blackhurst – Das Mädchen im Dunkeln
  11. Audrey Carlan – Trinity. Verzehrende Leidenschaft (Trinity #1)
  12. J.D. Robb – Verrat aus Leidenschaft (Eve Dalls #32)
  13. Amy Gentry – Good As Gone

April

Anzahl Bücher: 12
Anzahl Seiten: 4758
Seiten pro Tag: 158

Im April habe ich die Danny Trilogie beendet sowie das damalig gehypte Buch ‘Tote Mädchen lügen nicht’ gelesen. Ich sage sowas nicht oft, aber tatsächlich hat mir hier die Serie sehr viel besser gefallen als das Buch. Außerdem habe ich ‘Ragdoll’ gelesen, von dem ich gerade die Fortsetzung erhalten habe.

  1. Sarah Lark – Das Jahr der Delfine
  2. Audrey Carlan – Trinity. Gefährliche Nähe (Trinity #2)
  3. T.R. Ragan – Schlankheitswahn (Lizzy Gardner #2)
  4. Renée Ahdieh – Zorn und Morgenröte (Zorn & Morgenröte #1)
  5. Nina Sadowsky – Be my Girl
  6. Daniel Colve – Ragdoll (Detective William Fawkes #1)
  7. Clifford Jackman – Winter Family
  8. Audrey Carlan – Trinity. Tödliche Liebe (Trinity #3)
  9. Jessica Koch – Dem Ozean so nah (Danny Trilogie #3)
  10. Christof A. Niedermeier – Mörderisches Menü (Jo Weidinger #2)
  11. Kerry Drewery – Marthas Widerstand (Cell 7#1)
  12. Jay Asher – Tote Mädchen lügen nicht

Mai

Anzahl Bücher: 13
Anzahl Seiten: 5950
Seiten pro Tag: 192

Der Mai brachte endlich schönes Wetter und so kann ich mich erinnern, dass ich ‘Fireman’ an 2 Tagen auf meinem Balkon verschlungen habe. ‘Die Gerechte’ habe ich durch Zufall entdeckt, weil es öfter lobend erwähnt wurde, und auch ich war total begeistert von dem Buch! Außerdem hatte ich die Dark Elements Reihe angefangen, die ich aber wohl nicht weiterführen werde.

  1. Gail Honeyman – Ich, Eleanor Oliphant
  2. Sebastian Fitzek – AchtNacht
  3. Peter Swanson – Die Gerechte
  4. Jack Ketchum & Lucky McKee – Scar
  5. J.P. Delaney – The Girl Before
  6. Kiera Cass – Selction. Die Elite (Selection #2)
  7. Jennifer L. Armentrout – Steinerne Schwingen (Dark Elements #1)
  8. P.C. Cast & Kristin Cast – Gezeichnet (House of Night #1)
  9. Shari Lapena – The Couple next Door
  10. Edward Ashton – Hagerstown
  11. Renée Ahdieh – Rache und Rosenblüte (Zorn & Morgenröte #2)
  12. Joe Hill – Fireman
  13. Rainer Löffler – Blutsommer (Martin Abel #1)

Juni

Anzahl Bücher: 8
Anzahl Seiten: 3861
Seiten pro Tag: 128

Der Juni fiel deutlich spärlicher aus, denn ab Juni fing der tasächlich Schreibprozess an meiner Masterarbeit sowie die ganze Auswertung der Ergebnisse so richtig an. Ein bisschen gelesen habe ich aber natürlich trotzdem, da war es besonders ärgerlich, dass ich mit ‘Into the Water’ nicht so viel anfangen konnte.

  1. P.C. Fast & Kristin CastBetrogen (House of Night #2)
  2. Mary E. Pearson – Das Herz des Verräters (Chroniken der Verbliebenen #2)
  3. Rainer Löffler – Blutdämmerung (Martin Abel #2)
  4. Jonas Winner – Murder Park
  5. Paula Hawkins – Into the Water
  6. Simone Trojahn – Daddys Princess
  7. Rainer Löffler – Der Näher (Martin Abel #3)
  8. Larry Brown – Fay

Juli

Anzahl Bücher: 10
Anzahl Seiten: 4108
Seiten pro Tag: 132

Der Juli verlief recht gemischt und ich war nicht so sehr begeistert von meiner Auswahl, auch hatte ich nicht Unmengen an Zeit, so dass ich z.B. zu einem altbewährten Lieblingsautoren gegriffen habe – Robin Cook, dessen Medizin-Thriller ich schon seit meiner frühen Jugend gerne lese.

  1. J.A. Konrath – Das Angstexperiment
  2. L.C. Frey – Die Schuld der Engel (Leipzig-Thriller #1)
  3. Audrey Carlan – Trinity. Bittersüße Träume (Trinity #4)
  4. P.C. Fast & Kristin Cast – Erwählt (House of Night #3)
  5. Victoria Helen Stone – Nicht mehr Evelyn
  6. Robin Cook – Toxin
  7. T.R. Ragan – Seelische Abgründe (Lizzy Gardner #3)
  8. Tess Gerritsen – Der Anruf kam nach Mitternacht
  9. Ethan Cross – Spectrum
  10. Tania CarverDu sollst nicht leben (Marina Esposito #6)

August

Anzahl Bücher: 11
Anzahl Seiten: 5027
Seiten pro Tag: 162

Der August stand zwar zum größten Teil immer noch unter dem Motto Masterarbeit, jedoch stand Ende August der wohlverdiente Jahresurlaub ab, so dass ich dort zumindest viel Zeit zum Lesen hatte. Bevor der 4. Band der Nemez/Sneijder Reihe herauskam, habe ich noch fix die mir fehlenden Bände gelesen. Heiß ersehnt war übrigens auch der 8. Band der Hunter & Garcia Reihe, den ich wirklich toll fand.

  1. P.C. Fast & Kristin Cast – Ungezähmt (House of Night #4)
  2. Andreas Gruber – Todesurteil (Sneijder & Nemez #2)
  3. Simone Trojahn – Kellerspiele
  4. Andreas Gruber – Todesmärchen (Sneijder & Nemez #3)
  5. Kathleen Barber – Schläfst du noch?
  6. Emma Garnier – Grandhotel Angst
  7. Lisa Gardner – Die Überlebende (Detective D.D. Warren #8)
  8. Laura Madeleine – Der Duft von Meer und Thymian
  9. Nicola Moriarty – Der letzte Verrat
  10. Chris Carter – Death Call (Hunter & Garcia #8)
  11. Andreas Gruber – Todesreigen (Sneijder & Nemez #4)

September

Anzahl Bücher: 13
Anzahl Seiten: 6384
Seiten pro Tag: 212

Im September hatte ich wieder mehr Zeit, da ‘nur noch’ die Verteidigung meiner Masterarbeit anstand, und auf die Anfangstage außerdem auch noch ein paar Tage meines Strandurlaubes fielen. Außerdem habe ich pünktlich zum Kinostart der Neuverfilmung von ‘Es’ endlich das Buch gelesen.

  1. Elizabeth Haran – Im Tal der Eukalyptuswälder
  2. Richard Laymon – Kill For Fun
  3. Wulf Dorn – Die Kinder
  4. Richard Laymon – Das Auge
  5. Karin Slaughter – Die gute Tochter
  6. Audrey Carlan – Trinity. Brennendes Verlangen (Trinity #5)
  7. T.R. Ragan – Verhängnisvolle Obsession (Lizzy Gardner #4)
  8. P.C. Fast & Kristin Cast – Gejagt (House of Night #5)
  9. James Patterson – Morgen, Kinder, wird’s was geben (Alex Cross #1)
  10. Magdalena Nirva – Magdalena 24H
  11. Julia Meyer – Das Becken
  12. Stephen King – Es
  13. Harlan Coben – In ewiger Schuld

Oktober

Anzahl Bücher: 11
Anzahl Seiten: 3814
Seiten pro Tag: 123

Rückblickend betrachtet fiel der Oktober im Vergleich ja recht schmal aus, obwohl ich das gar nicht so in Erinnerung hatte. Ich glaube, der Oktober war einfach ein Monat, in dem ich mich lieber meiner Xbox gewidmet habe. Heiß ersehnt war jedoch das neue Buch von Sebastian Fitzek, das ich noch am selben Tag komplett durchgelesen habe.

  1. Sasha Marianna Salzmann – Außer sich
  2. Laura Adrian – Nur die Hölle könnte schlimmer sein
  3. Michael Grumley – Breakthrough (Breakthrough #1)
  4. Caroline Kepnes – You. Du wirst mich lieben
  5. Robert McCammon – Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal Band 1
  6. Stephen King – Gwendys Wunschkasten
  7. Lena Greiner – Verschieben Sie die Deutscharbeit. Mein Sohn hat Geburtstag!
  8. James Patterson – …denn zum Küssen sind sie da (Alex Cross #2)
  9. Mary E. Pearson – Die Gabe der Auserwählten (Chroniken der Verbliebenen #3)
  10. Sebastian Fitzek – Flugangst 7A
  11. Colson Whitehead – Underground Railroad

November

Anzahl Bücher: 13 (+1 Hörspiel)
Anzahl Seiten: 5482
Seiten pro Tag: 183

Der November war ein sehr gemischter Monat mit vielen verschiedenen Genres. Von ‘Fever’ hatte ich mir etwas mehr versprochen, auch der ‘Report der Magd’ hat nicht ganz meinen Geschmack getroffen, da ich das Ende einfach zu offen fand. Besonders gefreut hatte ich mich auf die Neuerscheinung von Tess Gerritsen.

  1. Ivar Leon Menger – Monster 1983 (3. Staffel)
  2. Brigitte Riebe – Marlenes Geheimnis
  3. Margaret Atwood – Der Report der Magd
  4. Nele Neuhaus – Im Wald (Bodenstein & Kirchhoff #8)
  5. Jennifer L. Armentrout – Deadly Ever After
  6. Deon Meyer – Fever
  7. Felicia Yap – Memory Game. Erinnern ist tödlich
  8. Tess Gerritsen – Blutzeuge (Rizzoli & Isles #12)
  9. Sarah Morgan – Lichterzauber in Manhattan
  10. Laura Kneidl – Berühre mich. Nicht
  11. Jussi Adler-Olsen – Erbarmen (Sonderdezernat Q #1)
  12. Samantha King – Sag, wer stirbt
  13. Guillaume Musso – Das Papiermädchen
  14. Thomas Olde Heuvelt – Hex

Dezember

Anzahl Bücher: 12
Anzahl Seiten: 4744
Seiten pro Tag: 153

Im letzten Monat des Jahres habe ich ein paar Weihnachtsbücher gelesen. Die muss ich jedoch sparsam dosieren, da ich sonst etwas zu viel Kitsch abbekomme. Ansonsten war ich mit meiner Auswahl für den letzten Monat des Jahres zufrieden, lediglich ‘Das Apartment’ hat mich sehr enttäuscht, obwohl der Klappentext so richtig vielversprechend klang.

  1. T.R. Ragan – Tödliche Vergeltung (Lizzy Gardner #5)
  2. Alex Lake – Jeden Tag gehörst du mir
  3. David Safier – Mieses Karma
  4. Julia Williams – Ein Weihnachten zum Glücklichsein
  5. Thomas Elbel – Der Todesmeister
  6. S.L. Grey – Das Apartment
  7. Holly Martin – Weihnachtsküsse in White Cliff Bay
  8. Armando Lucas Correa – Das Erbe der Rosenthals
  9. Belinda Pollard – Verschollen in der Poison Bay
  10. Helen Fields – Die perfekte Gefährtin
  11. J.D. Barker – The Fourth Monkey
  12. Yael Adler – Haut nah: Alles über unser größtes Organ


Für mich war es wirklich sehr schön nochmal in den ganzen Monaten zu schmökern und einfach zu sehen, was ich so gelesen habe. Außerdem war das auch eine perfekte Vorbereitung für einen weiteren Post, denn ich möchte euch bald noch meine liebsten Bücher aus 2017 zeigen. Ich bin gespannt was das Jahr 2018 so bringen wird. Für mich stand zum Jahreswechsel eine berufliche Veränderung bereit, so dass ich nun erst mal schauen muss, inwiefern ich das Lesen  in diesem großen Umfang weiter verfolgen kann. Natürlich wird das Lesen immer zu meinen größten Hobbies gehören, aber ob es 2018 nochmals so viele Bücher werden, ist momentan noch nicht abzusehen. Für die Goodreads Challenge habe ich mir erst mal ein Ziel von 80 Büchern gesetzt.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Scroll Up