Monthly Archives

August 2017

Haul

[Haul] DM & Rossmann

Bevor ich in den alljährlichen Urlaub fahre, musste ich unbedingt meine Tradition fortsetzen, vorher noch einen mehr oder weniger großen Drogerie Haul zu machen. Man braucht ja doch immer ein paar Kleinigkeiten für die Reise und auch das sonstige Zeug, wird immer viel zu schnell leer. Der Haul besteht zum größten Teil aus DM Produkten, für ein paar Sachen bin ich jedoch gezielt zum Rossmann gegangen.

Balea Reinigungs Öl
(2,45€ | 100ml)

Mein Favorit beim Abschminken. Ich weiß allerdings nicht, was sie mit der Verpackung gemacht haben, denn seit einigen Monaten hält bei keiner einzigen Flasche der Deckel mehr? Ein wenig nervig, vor allem wenn man damit reisen möchte. Ich packe es immer nochmal extra, denn selbst fest angeschraubt habe ich schon erlebt, dass es etwas rumkleckert.

Balea Rasier Gel
(Reisegröße. Normal 1,15€ | 150ml)

Da ich für den Urlaub keine normale Größe mitschleppen möchte, habe ich mir diese kleine Reisegröße gekauft, was vollkommen ausreichen sollte.

Balea Duschpeeling Sommerliebe
(1,45€ | 200ml)

Ich gebe zu, dass ich meist zu faul bin, ein Peeling zu benutzen, aber zur Urlaubszeit überkommt mich jedes Mal die Lust, ein Peeling zu benutzen. Sommerliebe ist die derzeitige LE und riecht lecker nach Melone.

Garnier Fructis Oil Repair 3 Shampoo & Spülung
(je 2,45€ | 300ml)

Vor dem Shampooregal greife ich immer recht spontan zu und nehme was mir optisch gefällt und was meinen Haarbedürfnissen zugute kommt. Von der Oil Repair Reihe habe ich bereits das Haaröl benutzt und fand es ganz gut, daher darf die Shampoo/ Spülung Kombi mit in den Urlaub kommen.

ISANA Duschgel Gurke & Aloe Vera
(0,55€ | 300ml)

Für den Urlaub wollte ich etwas frisches zum Duschen mitnehmen und habe mich spontan für Gurke & Aloe Vera von ISANA entschieden. Ich liebe Gurkengeruch und der Duft ist tatsächlich sehr erfrischend!

Balea Beauty Effect Power Maske
(3,95€ | 50ml)

Ja, auch Masken kommen bei mir relativ zu kurz im normalen Alltag. Daher ist es auch schon zur Tradition geworden, diese Maske von Balea mit in den Urlaub zu nehmen. Die reicht dann auch meist bis zum nächsten Sommerurlaub…

Garnier Ambre Solaire 50+
(8,45€ | 200ml)

Ich war auf der Suche nach einem Sonnenschutz zum Sprühen, ohne Alkohol und ohne Parfum. Gar kein leichtes Unterfangen, sag ich euch. Entschieden habe ich mich dann für dieses Spray von Garnier, weil es tatsächlich keinen Alkohol und Parfum enthält. Dass es gegen klebenden Sand helfen soll, finde ich sehr interessant, denn kaum etwas hasse ich mehr, als wenn man am Strand nachcremt und gleichzeitig 1000 Sandkrümel an sich verteilt.

Sun Ozon Sonnenschutz Gel 50
(4,99€ | 200ml)

Mein liebstes SPF Produkt für den Körper, denn bisher habe ich damit keine Sonnenallergie bekommen. Die Kombination aus Meerwasser und Creme mit Alkohol und Parfum mag mein Körper gar nicht und meist war ich nach spätestens 3 Tagen mit Pusteln geplagt.

Balea Creme Seife Melone
(0,55€ | 500ml)

Es war mal wieder Zeit für eine neue Handseife und dieses Mal durfte Melone mit.

Garnier Mizellen Reinigungswasser
(3,75€ | 400ml)

Ein weiterer Nachkaufkandidat. Das Mizellenwasser benutze ich nach dem Reinigungsöl, um Reste des Augenmakeups zu entfernen.

Garnier Ambre Solaire After Sun
(3,95€ | 400ml)

Ein After Sun Produkt darf für den Urlaub natürlich auch nicht fehlen, auch wenn es sicherlich auch eine normale Bodylotion getan hätte.

Balea Aqua Feuchtigkeits Serum
(2,95€ | 30ml)

Ebenfalls ein Nachkaufprodukt, das reizarm ist und tut was es soll – Feuchtigkeit spenden. Ich benutze es täglich unter meiner Gesichtscreme mit SPF und auch abends nach dem Abschminken.

Batiste Trockenshampoo Blush
(Reisegröße. Normal 2,45€ | 200ml)

Für den Fall der Fälle darf für den Urlaub auch noch eine Reisegröße vom Batiste Trockenshampoo mit.

NYX Lingerie Embellishment
(7,95€ | 4ml)

Um diese Farbe schleiche ich schon eine Weile herum, und damit gebe ich den Lingeries von NYX auch eine zweite und lette Chance. Ich habe bereits eine andere Farbe ausprobiert gehabt und war gar nciht zufrieden. Vielleicht war es ein Montagsprodukt, oder es lag an der Farbe oder ich und die Lingeries werden einfach keine Freunde. Ich bin gespannt.

NYX HD Concealer CW5
(6,85€ | 3g)

Im Sommer nehme ich gerne nur Concealer statt das ganze Programm. Da ich jedoch recht schnell braun geworden bin, musste eine entsprechend dunklere Nuance her. Den NYX Concealer habe ich schon einige Male leer gemacht und ich finde ihn bedeutend besser als z.B. den von Urban Decay.

Essie Gel Couture Top Coat
(11,95€ | 13,5ml)

Mein Top Coat neigt sich dem Ende zu, daher durfte ein neuer mit.

Essie Grow Stronger
(8,95€ | 13,5ml)

Auch einen neuen Unterlack brauchte ich und mir war mal wieder nach dem Grow Stronger von Essie.

NYX Blush Taupe
(6,85€ | 4,5g)

Mein letztes Exemplar neigt sich dem Ende zu und ist auch leider nicht mehr reisetauglich, da das Döschen schon vor langer Zeit seinen Deckel eingebüßt hat. Ich benutze Taupe täglich zum konturieren.

L’Oréal Miss Manga Mascara
(8,95€ | 8,5ml)

Ich bin zwar etwas eingefahren was meine Mascarawahl betrifft, aber manchmal teste ich auch gerne mal was neues aus. Die Miss Manga sah recht vielversprechend aus.

L’Oréal Paradise Extatic Mascara
(11,95€ | 6,4ml)

Ja, auch ich musste dem Hype natürlich nachgehen und diese Mascara ausprobieren. Ich muss ehrlich sagen, die Mascara ist OK, aber mehr auch nicht. Kein Grund zum Ausflippen.

Bücher

[Bücher] Neuerscheinungen September 2017

Auch für den kommenden Monat September möchte ich euch meine Top Neuerscheinungen an Büchern vorstellen. Ich möchte keine vollständige Liste aufzeigen, sondern nur meine persönlichen Highlights, die ich mir früher oder später vielleicht selbst zulegen möchte, zusammentragen. An den Titeln merkt man teilweise, dass es langsam Richtung Herbst geht, denn es sind viele Bücher dabei, die in einem eisigen Setting spielen.


Die Kinder – Wulf Dorn (04. September 2017)

Auf einer abgelegenen Bergstraße wird die völlig verstörte Laura Schrader aus den Trümmern eines Wagens geborgen. Im Kofferraum entdecken die Retter eine grausam entstellte Leiche. Als die Polizei den Psychologen Robert Winter hinzuzieht, wird dieser mit dem rätselhaftesten Fall seiner Karriere konfrontiert: Die Geschichte, die Laura Schrader ihm erzählt, klingt unglaublich. Doch irgendwo innerhalb dieses Wahnkonstrukts muss die Wahrheit verborgen sein. Je weiter Robert vordringt, desto mehr muss er erkennen, dass die Gefahr, vor der Laura Schrader warnt, weitaus erschreckender ist als jeder Wahn.


Die Stadt des Affengottes – Douglas Preston (04. September 2017)

Schon seit dem 16. Jahrhundert gab es Gerüchte über eine Provinz im Regenwald von Honduras, deren Städte reich und prachtvoll seien, ganz besonders die Weiße Stadt, auch Stadt des Affengottes genannt. Immer wieder machten sich Abenteurer und Archäologen auf die Suche nach den Zeugnissen dieser Zivilisation, die offenbar nicht zu den Mayas gehörte. Manchmal stießen sie tatsächlich auf Ruinen, aber eine wirkliche Erforschung war in dem von giftigen Schlangen und tödlichen Krankheitserregern verseuchten und vom Dschungel überwucherten Gelände unmöglich. Erst die moderne Lasertechnik, mit deren Hilfe das Gelände aus der Luft gescannt wird, ermöglichte genauere Hinweise, wo sich größere Ansiedlungen befinden. Um sie vor Ort zu untersuchen muss man sich allerdings auch heute noch auf den beschwerlichen Weg durch den Dschungel machen. Der Schriftsteller und Journalist Douglas Preston schloss sich kürzlich einer archäologischen Expedition an. Sie fand tatsächlich die eindrucksvollen Ruinen einer untergegangenen Stadt, aber sie zahlte am Ende auch einen hohen Preis.


Snowblind – Tödlicher Schnee – Christopher Golden (04. September 2017)

Das kleine Städtchen Coventry in New England hat schon tausende Schneesturme erlebt … aber noch keinen wie diesen. Menschen gingen in das weiße Gestöber und kamen nie mehr zuruck. Jetzt, zwölf Jahre später, zieht ein weiterer Sturm auf und die Bewohner von Coventry erinnern sich an diejenigen, die sie im Schnee verloren haben. Ein Fotograf trauert um seinen kleinen Bruder. Der Tod seiner Frau hat tiefe Narben im Leben eines Gelegenheitsdiebs hinterlassen. Und auf der anderen Seite des Landes erhält eine Frau einen Anruf … von einem Mann, der seit zwölf Jahren tot ist. Der neue Sturm wird noch schrecklicher als der Letzte werden und die Erkenntnis bringen, dass der Albtraum gerade erst anfängt.


Brennendes Verlangen – Trinity #5 – Audrey Carlan (08. September 2017)

Der Mann, der ihre Freundin Gillian Callahan töten wollte, hat Kathleen Bennetts Leben zerstört: Bei dem Brand, den er gelegt hat, wurde sie so schwer verletzt, dass sie den Arm und die Hand nie mehr wird benutzen können. Die talentierte Schneiderin muss sich vom Traum einer Karriere als Modedesignerin verabschieden. Carson Davis, der Mann, der sie liebt, versucht alles, um ihr in ihrer Verzweiflung zu helfen. Doch Kathleen weist ihn ab. Immer wieder – und einmal zu oft. Sie muss aus eigener Kraft zurück ins Leben finden. Doch wer weiß, ob sie am Ende dieser Reise ihre große Liebe Carson wiedertrifft …


Breakthrough – Michael Grumley (11. September 2017)

Im Karibischen Meer muss ein U-Boot von einer Sekunde auf die andere seine Mission abbrechen. Dann verschwindet es spurlos. Die näheren Umstände sind ungeklärt. In seiner Verzweiflung wendet sich Sonderermittler John Clay an die Meeresbiologin Alison Shaw, der das scheinbar Unmögliche gelungen ist: Sie hat einen Weg gefunden, mit Delfinen zu kommunizieren. Clay schickt Alisons Schützlinge los, in der Hoffnung, die hochintelligenten Tiere könnten eine Spur des verschollenen U-Boots finden. Doch was sie auf dem Grund des Ozeans entdecken, wird die Menschheit in ihren Grundfesten für immer erschüttern…


Das Auge – Richard Laymon (11. September 2017)

Sie sieht Dinge, die andere nicht sehen … grausame Dinge … Menschen, die sterben … Blut … Sie glaubt an ihre Visionen … Sie glaubt, dass diese Bilder reale Begenbenheiten zeigen…Morde…Vielleicht hat sie recht … vielleicht ist sie einfach nur wahnsinnig …Wer weiß?


Im finsteren Eis – Bracken Macleod (11. September 2017)

Als sich die Crew des Versorgungsschiffes Arctic Promise plötzlich im Zentrum eines Orkans findet, ahnen die von Wind und Wetter gehärteten Männer nicht, dass dies erst der Beginn ihrer Irrfahrt ist. Vom rücksichtslosen Kapitän immer weiter in die schwarze, eisige See getrieben, läuft das Schiff in einer gigantischen Eisscholle auf. In Kälte und Dunkelheit eingeschlossen, bricht eine seltsame Krankheit unter den Männern aus. Doch sie sind nicht alleine. In der Ferne sind die Umrisse eines zweiten Schiffes zu sehen. Dunkel, bedrohlich … In ihrer Verzweiflung machen sich die Überlebenden auf, um nach Rettung zu suchen. Sie ahnen nicht, dass in dem Schiff bereits etwas haust … etwas Böses …


Das Mädchen im Eis – Robert Bryndza (11. September 2017)

Ein bitterkalter Wintertag hüllt London in Schnee und Schweigen. Das Klingeln eines Handys durchbricht die gespenstische Stille eines zugefrorenen Sees. Doch niemand antwortet. Nur wenige Zentimeter daneben ragen Finger aus dem Eis … Acht Monate sind vergangen seit Detective Erika Fosters letztem Einsatz, der in einer Katastrophe endete und ihrem Mann das Leben kostete. Doch es ist an der Zeit, nach vorn zu blicken. Die Tochter einer der mächtigsten Familien Londons wurde ermordet, und Erika setzt alles daran, den Schuldigen zu finden. Während sie noch gegen die Dämonen der Vergangenheit kämpft, rückt sie ins Visier eines gnadenlosen Killers.


Redemption Road – Straße der Vergeltung – John Hart (11. September 2017)

Ein Junge wartet mit einer Waffe auf den Mann, der seine Mutter getötet hat. Eine Polizistin, die in Schwierigkeiten steckt, wird nach einer brutalen Schießerei mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Nach dreizehn Jahren im Gefängnis wird ein Polizist in die Freiheit entlassen – doch für wie lange?
John Hart beschreibt eine Stadt am Abgrund. Ihre Einwohner scheinen alle auf der Straße der Verdammnis unterwegs zu sein. Voller Geheimnisse, Verrat und nervenzerfetzender Spannung: Mit seinem neuen Buch beweist John Hart, dass er ein Meister des Thrillers aus den Südstaaten der USA ist.


Der verbotene Liebesbrief – Lucinda Riley (18. September 2017)

Als der berühmte Schauspieler Sir James Harrison in London stirbt, trauert das ganze Land. Die junge Journalistin Joanna Haslam soll in der Presse von dem großen Ereignis berichten und wohnt der Trauerfeier bei. Wenig später erhält sie von einer alten Dame, die ihr dort begegnet ist, einen Umschlag mit alten Dokumenten – darunter auch einen Liebesbrief voller mysteriöser Andeutungen. Doch wer waren die beiden Liebenden, und in welch dramatischen Umständen waren sie miteinander verstrickt? Joannas Neugier ist geweckt, und sie beginnt zu recherchieren. Noch kann sie nicht ahnen, dass sie sich damit auf eine Mission begibt, die nicht nur äußerst gefährlich ist, sondern auch ihr Herz in Aufruhr versetzt – denn Marcus Harrison, der Enkel von Sir James Harrison, ist ein ebenso charismatischer wie undurchschaubarer Mann …


Scythe – Die Hüter des Todes (21. September 2017)

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster. Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …


Melodie der Zauberbucht – Laura walden (29. September 2017)

Stella Wilson ist Muschelzüchterin auf Neuseelands Südinsel. Bei der gestandenen Geschäftsfrau bringt allein ihre Tochter eine weichere Seite hervor, denn Holly ist das Unterpfand einer unvergessenen Jugendliebe. Stella musste den begnadeten Pianisten Oliver zwar damals gehen lassen, doch die Trennung hat sie nur schwer verwunden. Nun endlich, mehr als zwanzig Jahre später, ist sie drauf und dran, dem Charme ihres Nachbarn Jayden zu erliegen – da kündigt Oliver seinen Besuch an. Was will er von ihr? Die alte Liebe zurück? Und wie wird er reagieren, wenn er von Holly erfährt?

Nagellack

[Nagellack] Essie Wild Nudes 2017 LE

Bevor wir schon bald zur Oktoberfest und Herbst LE von Essie kommen, gibt es heute die heißersehnte Wild Nudes LE! Leider haben wir in Deutschland nicht alle Farben bekommen, in den USA gibt es 3 zusätzliche Farben.

Die Farben sind, wie der Name schon sagt, mehr oder weniger im Nudebereich. Einige finde ich nicht ganz passend bei dem Namen, aber es sind gewissermaßen alles ‘Erdtöne’.

Inhalt: 6 Lacke á 13,5ml
Preis: je 7,95€
Bezugsquelle: Douglas, DM, Müller

Douglas bietet derzeit kein Bundle mit allen 6 Farben an, man kann aber wie gewohnt alle 6 Lacke einzeln kaufen. Die 3 Farben, die bei uns nicht erschienen sind, lassen sich prima über eBay bestellen, falls jemand sie schmerzlich vermissen sollte.

Without A Stitch

Without A Stitch ist ein cremiges Grau, das in zwei bequemen Schichten deckt. Nichts spektakuläres, aber eine Farbe, zu der ich greife, wenn ich mal total unentschlossen sein sollte.

Im ersten Moment dachte ich, dass Without A Stitch sehr, sehr ähnlich zu Take It Outside aus der Herbst LE Dress To Kilt von 2014 wäre… Jedoch hat Take It Outside im direkten Vergleich einen beigeren Touch, als Without A Stitch, der daneben fast schon ein wenig bläulich wirkt.

Bare With Me

Bare With Me ist ein peachiges Nude mit Cremefinish, bei dem es sehr auf den eigenen Hautton ankommt. Ich bin nicht ganz überzeugt, ob er mir steht. Lackiert habe ich zwei Schichten.

Live sahen alle drei Lacke in der Flasche sehr ähnlich aus. Lackiert sieht man, dass Go Go Geisha deutlich mauviger ist. High Class Affair ist wie Bare With Me sehr peachig, jedoch noch etwas heller, man sieht deutlich mehr Weißanteil.

Exposed

Exposed ist ein schlammiges Grün, das ich so noch nicht in meiner Sammlung habe. Für mich ist es ein perfekter Herbstton, den ich in den kommenden Monaten sicherlich öfter mal tragen werde. Lackiert habe ich auch hier zwei Schichten.

Truth Or Bare

Truth Or Bare ist ein warmes, milchiges Braun mit Cremefinish. Auch so ein perfekter Ton, für unentschlossene Zeiten. Der Lack deckt ebenfalls mit zwei Schichten. Auch hier habe ich nichts vergleichbares in meiner Essie Sammlung gefunden.

Clothing Optional

Clothing Optional ist wohl der Liebling der Kollektion. Die Farbe ist sehr universell, da es ein unscheinbares, aber hübsches, mauviges Rosenholz ist. Lackiert habe ich auch hier zwei Schichten.

Auch hier sahen die Farben live betrachtet sehr viel ähnlicher aus als dann letztlich im Vergleichsswatch. Eternal Optimist kommt sehr viel heller und peachiger heraus. All Tied Up ist sehr viel rötlicher und hat einen leichten, goldenen Schimmer.

Winning Streak

Winning Streak geht nicht mehr ganz als Nude durch, aber das lassen wir mal gelten. Der Lack ist sehr cremig und deckt beinahe in einer Schicht. Aus Gewohnheit gab’s natürlich wie immer zwei Schichten.

Madame Wiesn ist sehr viel heller als Winning Streak. Coat Couture ist ihm schon ähnlicher, jedoch ist auch dieser heller und hat vor allem eine Ladung blauen Schimmer.


Mit der Wild Nudes LE fühle ich mich schon ein wenig in Herbststimmung versetzt. Mein Liebling der LE ist Clothing Optional, wobei auch Exposed eine sehr schöne und für mich außergewöhnliche Farbe ist.

Nagellack

[Nagellack] Essie – Mint Candy Apple

Mint Candy Apple gehört wohl zu den Klassikern aus dem Standardsortiment von Essie. Allein lackiert finde ich ihn oftmals zu plakativ, daher liebe ich es das frische Mint einfach mal mit ein paar Dots aufzulockern.

Name: Mint Candy Apple
Inhalt:
13,5ml
Preis: 7,95€
Bezugsquelle: Douglas, DM, Müller, Rossmann, Amazon

Auf dem Ringfinger habe ich mein liebstes Weiß benutzt – Blanc von Essie. Mit einem Dottingtool können ganz einfach Punkte auf die Nägel gezaubert werden, quasi Nailart für Faule.

Lackiert habe ich drei Schichten Mint Candy Apple, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen. Der Lack ist etwas flüssig, sodass es mit nur zwei Schichten etwas streifig aussah. Aber immerhin ist der Lack auch noch 4 Jahren überhaupt nicht eingedickt. Mit einem flüssigen Lack kann ich definitiv besser arbeiten, als mit einem eingedickten.

Bücher

[Bücher] Gelesen im August 2017 #1

Die erste Hälfte des Augusts habe ich vor allem für Fortsetzungen genutzt. Da diesen Monat noch der vierte Teil der Todes-Reihe von Anderes Gruber erscheinen soll, habe ich mich erstmal dran gemacht, die mir fehlenden Teile 2 und 3 noch zu lesen. Außerdem habe ich die House of Night Reihe weiter fortgesetzt.


Autor: Andreas Gruber
Titel: Todesurteil (Maarten S. Sneijder & Sabine Nemez #2)
Seitenzahl: 592
Erscheinungsdatum: 16. Februar 2015
Verlag: Goldmann
Preis: 9,99€ (Taschenbuch); 8,99€ (E-Book)

Inhalt: 

“In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört am nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes “Inferno” tätowiert – und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste Mordfälle durch. Seine beste Schülerin Sabine Nemez entdeckt einen Zusammenhang zwischen mehreren Fällen – aber das Werk des raffinierten Killers ist noch lange nicht beendet. Seine Spur führt nach Wien – wo Clara die einzige ist, die den Mörder je zu Gesicht bekommen hat …”
(Goldmann)

Meine Meinung:

‘Todesurteil’ ist der zweite Band rund um Sneijder und Nemez. Nemez hat es inzwischen auf die Akademie des BKAs geschafft und beginnt dort ihre Ausbildung bei Sneijder. Natürlich ist sie dirt nicht eine einfache Studentin, denn Nemez wird sehr schnell in eine Reihe von Fällen hineingezogen, bei denen sie einen Zusammenhang vermutet.

Wir verfolgen die Fallermittlungen von Nemez und Sneijder und erleben außerdem einen weiteren Fall, den wir aus der Sicht der Staatsanwältin in Wien verfolgen. Es kommt natürlich wie es kommen muss, denn die Fälle sind alle irgendwo miteinander verwoben.

Gerade Nemez konnte in ‘Todesurteil’ nochmals etwas tiefgehender kennengelernt werden, und ich empfinde sie als eine sehr sympathische Ermittlerin. Der häufige Schlagabtausch zwischen Nemez und Sneijder ist mitunter sehr witzig.

Die Fälle, die wir kennenlernen, zeichnen nach und nach ein immer eindeutigeres Bild ab und mit der Zeit setzen sich die Puzzleteilchen zusammen. Aufmerksame Leser, die immer selbst nach Hinweisen suchen, könnten schon vor der Auflösung eine leichte Ahnung haben.

Ich fand den Fall sehr interessant und die Story sehr mitreißend geschrieben. Todesurteil gehört mit seinen annähernd 600 Seiten nicht gerade zu den schnell durchgelesenen Büchern, dennoch hat es mich bis zum Ende hin gefesselt, ohne mich durch irgendwelche Längen zu langweilen.


Autor: P.C. Fast & Kristin Cast
Titel: Ungezähmt (House of Night #4)
Seitenzahl: 544
Erscheinungsdatum: 11. November 2010
Verlag: Fischer FJB
Preis: 16,95€ (Gebunden); 8,99€ (Taschenbuch); 8,99€ (E-Book), Spotify

Inhalt: 

“Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind.
Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.”
(Fischer FJB)

Meine Meinung:

Auch im August geht es weiter mit der House of Night Reihe, daher habe ich auch diesen Monat wieder zu einem Teil gegriffen. Durch die lockere Sprache und die große Schrift komme ich in den Büchern immer recht schnell voran.

Der Sprachstil zieht sich wohl durch die gesamte Reihe und ist eher jugendlich gehalten. Die Welt um Zoey und das House of Night ist inzwischen gut bekannt und wir spinnen die Geschichte rund um den roten Faden weiter. Teil 4 knüpft wieder direkt an den Vorgänger an. Die Machenschaften im Hintergrund werden weitergesponnen und vertieft und auch im persönlichen Bereich von Zoey tun sich wiedermal einige Dinge. Zoey war  in diesem Band nicht mehr ganz so kopflos und unbedacht, dennoch hat sie bis Teil 4 noch keine große Veränderung durchgemacht, wie ich finde.

Die Autorinnen haben es wieder geschafft das Buch nach Schema F aufzubauen. Erstaunlicherweise haben wir wieder einmal eine gefühlsverwirrte Zoey, die sehr wechselnde Gefühle gegenüber Männern hegt und sich hin und her gerissen fühlt… Wir haben eine dunkle Bedrohung, die aber am Ende durch seichte Element-Beschwörungen besiegt werden kann. Und natürlich den bedrohlichen roten Faden, der wohl noch eine Weile verfolgt werden wird.. Die Story war wieder sehr seicht und angenehm zu lesen, die perfekte Lektüre für zwischendurch.


Autor: Simone Trojahn
Titel: Kellerspiele
Seitenzahl: 371
Erscheinungsdatum: 10. September 2015
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 12,84€ (Taschenbuch); 2,99€ (E-Book)

Inhalt: 

“Zwei erwachsene Brüder hausen zusammen mit ihrer bettlägerigen Mutter in einem völlig heruntergekommenen alten Bauernhaus mitten im Wald. Nachdem die Mutter gestorben ist und ihre Leiche in einem verschlossenen Zimmer den eigenen Katzen überlassen wurde, reift in dem älteren Bruder allmählich ein perfider Plan. Er baut im Keller eine Art Gefängniszelle. Nun braucht er nur noch ein hilfloses Opfer, um sich seinen langgehegten Wunsch von der eigenen, unterwürfigen Sexsklavin zu erfüllen. Gegen den Willen seines schockierten Bruders setzt er diesen Plan schließlich in die Tat um und entführt ein junges Mädchen. Der Keller wird ihre Hölle, wo sie von den beiden Brüdern auf unterschiedlichste Weise gefoltert wird. Der eine will ihr wehtun, was schlimm ist. Der andere will ihr helfen, was noch viel schlimmer ist! Ein hässliches Spiel um Schmerz, Liebe und Verrat beginnt. Ein Spiel, in dem es keine Gewinner gibt…”
(Amazon)

Meine Meinung:

Bereits im Juni hatte ich meinen ersten Psychothriller von Simone Trojahn gelesen und war recht angetan von ihrer schonungslosen, rauen Erzählweise. Auch in diesem Buch muss vorweg gesagt werde, dass es absolut nichts für schwache Nerven oder zartbesaitete Menschen ist, und erst recht nichts für Leute unter 18 Jahren. Hier wird schonungslos und äußerst direkt die Geschichte einer Entführung erzählt.

Die Bücher von Simone Trojahn sind definitiv nicht jedermanns Geschmack. Und auch hier könnte man jetzt wieder eine Debatte darüber anheizen, dass die Story vollkommen krank, pervers und eklig ist. Die Geschichte ist fiktiv und entweder möchte man sowas lesen oder man lehnt es nunmal ab. Trojahn überspannt mit ihrer Erzählweise den Bogen definitiv und man bekommt sehr explizite Szenen geliefert, die einen nur den Kopf schütteln lassen.

Die Charaktere werden nicht sehr tiefgehend dargelegt, jedoch ausreichend für die Story. Unglauben und Entsetzen sind wohl die Begriffe, die mir am meisten durch den Kopf gegangen sind, während des Lesens.

Damit könnte man wohl sagen, dass das Buch absolut sein Ziel erreicht hat – ich habe es förmlich verschlungen. Auch bei ‘Kellerspiele’ tue ich mich etwas schwer, was die Sternvergabe betrifft, denn irgendwie kommt es mir unangemessen vor. Trotzdem möchte ich es irgendwo einordnen und würde dem Buch 4 Sterne vergeben.


Autor: Andreas Gruber
Titel: Todesmärchen (Maarten S. Sneijder & Sabine Nemez #3)
Seitenzahl: 544
Erscheinungsdatum: 15. August 2016
Verlag: Goldmann
Preis: 9,99€ (Taschenbuch); 8,99€ (E-Book)

Inhalt: 

“In Bern wird die kunstvoll drapierte Leiche einer Frau gefunden, in deren Haut der Mörder ein geheimnisvolles Zeichen geritzt hat. Sie bleibt nicht sein einziges Opfer. Der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder und BKA-Kommissarin Sabine Nemez lassen sich auf eine blutige Schnitzeljagd ein – doch der Killer scheint ihnen immer einen Schritt voraus. Währenddessen trifft die junge Psychologin Hannah im norddeutschen Steinfels ein, einem Gefängnis für geistig abnorme Rechtsbrecher. Sie soll eine Therapiegruppe leiten, ist jedoch nur an einem einzelnen Häftling interessiert: Piet van Loon. Der wurde einst von Sneijder hinter Gittern gebracht. Und wird jetzt zur Schlüsselfigur in einem teuflischen Spiel …”
(Goldmann)

Meine Meinung:

Da Band 4 der Reihe bald erscheint, habe ich mich sogleich an den dritten Band gemacht. Durch die abwechslungsreichen Fälle von Nemez und Sneijder, kann man die Bände auch getrost ohne Pause nacheinander lesen, ohne dass es langweilig wird. Im Gegenteil, ein Hinweis der am Ende des zweiten Bandes kam, hat mich direkt neugierig auf die Fortsetzung gemacht.

In ‘Todesmärchen’ folgen wir mehreren Handlungssträngen, die teilweise Jahre zurückliegen oder auch nur wenige Tage auseinander liegen. Wir folgen Sneijder in die Vergangenheit, welche die Grundlage für den jetzigen Fall liefert. Die Zusammenhänge werden nach und nach geklärt, die letztliche Auflösung erfolgt recht spät im Buch. Im Laufe der Story kann man aber durchaus schon vermuten, worauf das Ganze hinauslaufen wird.

Nachdem mir gerade Band 2 Nemez etwas näher gebracht hat, kann man sich mit Band 3 etwas besser in Sneijder hineinversetzen. Außerdem verfolgen wir eine junge Therapeutin, deren Geschichte auch maßgeblich zur Story beiträgt.

‘Todesmärchen’ ist sehr mitreißend geschrieben und die vielen Seiten sind nur so dahingeflogen. Mir hat die Story in diesem Teil sogar bisher am besten gefallen und das Ende verspricht einen sehr interessanten vierten Teil, auf den ich mich jetzt umso mehr freue!

Scroll Up