[Rezension] Julia Quinn – Bridgerton – Der Duke & Ich

“Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison völlig dahin ist. Daphne schließt einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Sie dagegen rückt gesellschaftlich in den Mittelpunkt und entflieht den Kuppelversuchen ihrer Mutter. Ein prickelndes Spiel beginnt – bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon!”

Autorin: Julia Quinn
Titel: Bridgerton – Der Duke & Ich
Übersetzung: Suzanna Shabani & Ira Panic
Reihe: Bridgerton #1
Genre: Roman, Historischer Roman
Seitenzahl: 432
Erscheinungsdatum: 30. November 2021
Verlag: HarperCollins
Preis: 10,00€ (Taschenbuch); 7,99€ (E-Book)

Reihenfolge:

  1. Der Duke und Ich

Meine Meinung:

Vor ziemlich genau einem Jahr gab es einen riesigen Trend rund um die Serienverfilmung der Buchreihe “Bridgerton”. Die Buchreihe selbst hingegen erschien bereits im Jahre 2000. Für Skeptiker, die ungerne Reihen anfangen, weil sie Angst haben, dass sie nicht beendet werden, habe ich auch gute Neuigkeiten, denn offiziell beendet ist die Reihe auch schon seit 2013. Die Bücher sind tatsächlich schon durch mehrere Verlage gewandert, man findet also von manchen Titeln mehrere Ausgaben. Die jüngsten Versionen sind im HarperCollins Verlag erschienen und seit dem 30.11.2021 gibt es die ersten drei Teile der Reihe. Am 27.12.2021 folgen drei weitere und am 25.01.2022 gibt es direkt die zwei folgenden Teile. Also keine langen Wartezeiten, für alle, die sich die Reihe in der neuen Aufmachung zulegen wollen.

In der Bridgerton Reihe geht es um die Familie Bridgerton – im ersten Teil hier begleiten wir Daphne. Daphne ist das vierte Kind der acht Geschwister und gleichzeitig auch die Älteste der Schwestern. Die Erwartungen an sie sind hoch, denn es ist wirklich an der Zeit, dass Daphne nun einen Mann findet, der sie ehelicht. Und deswegen ist die diesjährige Ballsaison enorm wichtig! Leider sehen die meisten Männer in Daphnes Alter in ihr eher Freundin. Doch das ändert sich als der Duke of Hastings in der Stadt auftaucht, der als eher heiratsunwillig gilt. Seit dem er Daphne den Hof macht, kann sie sich auf einmal vor Verehrern kaum retten. Daphne und der Duke schließen einen Pakt: er macht ihr weiter den Hof und macht sie damit für andere Männer interessant und er hält sich gleichzeitig so die vielen heiratswilligen Damen vom Hals. Bis Daphne merkt, dass sie mit diesem Pakt ein gefährliches Spiel eingegangen ist…

Ich gebe zu, dass ich vor dem Buch bereits die Serie geschaut hatte und durchaus angetan war. Nichts hochtrabendes, aber eben sehr unterhaltsam für zwischendurch. Für sich genommen, waren sowohl der Duke als auch Daphe sehr überzeugend, doch irgendwie passte die Chemie zwischen beiden nicht unbedingt. Daphne war mir einfach zu unbedarft und ahnungslos, aber vermutlich war das damals tatsächlich so. Der Duke war in manchen Sachen sehr dramatisch und die meisten Reibereien im Buch hätte man durch ein einfaches Gespräch vermeiden können…

Auch die Familenbande fand ich wirklich nett dargestellt. Ich hatte erst Sorge, dass ich mir als die Namen der Geschwister nicht merken kann, doch irgendwie hat das ohne Probleme geklappt. So wie ich gesehen habe, wird sich ja jeder folgende Band mit einer anderen Person aus dem Kosmos beschäftigen. Außerdem gilt es ja noch das Geheimnis um Lady Whistledown zu lösen.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen, es ist ideal, um zwischendurch einfach mal abzuschalten, wenn ich mal keine Lust auf einen Thriller habe. Ich möchte außerdem wirklich gerne erfahren, wie es den Geschwistern von Daphne ergeht und ob es für alle ein Happy End gibt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.