[Rezension] Sue Watson – Die Schwägerin

»Du meinst doch nicht, dass Jamie und ich Geheimnisse voreinander haben, oder? Nein, wir erzählen einander alles.« Sie lächelte. »Ich kenne sogar dein dreckiges, kleines Geheimnis. Also solltest du in Zukunft vielleicht ein bisschen netter zu mir sein.«

Die Ehefrau: Clare braucht dringend eine Pause. Das vergangene Jahr war mehr als anstrengend und sie möchte einfach nur die Füße hochlegen. In der italienischen Villa angekommen, in der sie den Sommer verbringt, beschließt sie, es ist höchste Zeit, das auch ihr Mann und seine Familie mit anpacken. Schließlich ist ihr Mann ihr noch etwas schuldig …

Der Ehemann: Dan hat sich zwar gerade von einer anderen den Kopf verdrehen lassen, aber ihm ist sein Fehlverhalten bewusst. Jetzt ist er hier und das soll auch so bleiben. Clare kann sich auf ihn verlassen, oder nicht? Immerhin hat er seinen Bruder an seiner Seite, der schon immer auf ihn aufgepasst hat.

Der Bruder: Jamie ist der verlorene Sohn, der nach Jahren auf Reisen endlich wieder in den Schoß der Familie zurückkehrt. Aber er ist nicht alleine, sondern kommt in Begleitung. Es hat seine Ehefrau dabei, von der bisher allerdings noch niemand gehört hat.

Die Schwägerin: Ella ist das exakte Gegenteil von Clare. Glamourös. Jung. Einflussreich. Und sie kennt Clares Geheimnis – ein Geheimnis, das die ganze Familie zerstören könnte.

Doch es gibt jemanden, der alles tun wird, um zu verhindern, dass dieses dunkle Geheimnis ans Tageslicht kommt.

Ein wirklich unglaublich spannender Psychothriller mit unvorhersehbaren Wendungen. Genau das Richtige für Fans von Ich. Darf. Nicht. Schlafen, Girl on the Train und Gone Girl.

Autorin: Sue Watson
Titel: Die Schwägerin
Genre: Thriller
Seitenzahl: 411
Erscheinungsdatum: 7. Juni 2022
Verlag: Bookouture
Preis: 12,80€ (Taschenbuch); 0,99€ (E-Book), Kindle Unlimited

Meine Meinung:

Clare freut sich auf einen entspannten Familienurlaub in Italien. Zusammen mit ihrem Mann, ihren drei entzückenden Kindern und ihren Schwiegereltern möchte sie sich eine schöne Zeit an der italienischen Küste machen. Auch ihr stets auf Weltreise bummelnder Schwager soll noch dazustoßen, so dass das Familienglück komplett ist. Doch völlig überraschend bringt ihr Schwager eine Frau mit – und nicht nur wie so oft irgendeine Liebelei, nein die beiden haben ganz spontan geheiratet. Ella ist das exakte Gegenteil von Clare – jung, sexy und alles andere als freundlich. Zumindest ihr gegenüber, denn Ella scheint von Anfang an gegen Clare zu schießen. Alle scheinen sich von dem neuen Familienmitglied bezirzen zu lassen, außer sie selbst. Und als Ella irgendwann offenbart, dass sie Clares dunkelstes Geheimnis kennt, sieht Clare ihre gesamte Zukunft in Gefahr…

Bereits Anfang des Jahres hatte ich einen äußerst spannenden Thriller von Sue Watson gelesen, die sich scheinbar auf düstere Familien-Thriller spezialisiert hat. Ich liebe Thriller, die sich mit dunklen Familiengeheimnissen beschäftigen und auch auch hier hat die Autorin es wieder geschafft eine absolut nervenzerreißende Spannung zu schaffen. Clare mag auch ihre Fehlerchen haben und sicherlich nicht alles richtig machen, doch auch ich hätte die neue Schwägerin vermutlich ziemlich schnell über gehabt. Es hat sich einfach so unfair angefühlt, dass scheinbar niemand Clare Glauben schenken wollte und alle Ella für einen wunderbaren Sonnenschein gehalten haben.

Dass Clares vermeintliches Familienglück gar nicht so super glücklich ist, hat sich schnell gezeigt. Ihre Ehe soll in diesem Urlaub einen neuen Aufschwung bekommen, nachdem ihr Ehemann Dan sich in der Vergangenheit “etwas treulos” verhalten hat. Auch das Verhältnis zu ihrer Schwiegermutter erscheint nur bei einem oberflächlichen Blick harmonisch – muss sie doch viel zurückstecken, um in ihrer Gunst nicht zu fallen. Dass ihr Schwager, mit dem sie einst eigentlich eine gute Freundschaft verbunden hat, nun aus heiterem Himmel so eine Zicke anschleppt, setzt dem Ganzen quasi nur noch die Krone auf. Ella weiß einfach alles besser und macht alles besser. Selbst Clares Kinder kommen aus dem Schwärmen nicht mehr raus.

Die Autorin hat eine wirklich stimmungsvolle Story geschaffen, die mich vollends in ihren Bann gezogen hat. Das große Geheimnis von Clare mag tatsächlich gar nicht so überraschend kommen, zumindest wenn man schon einige solcher Bücher gelesen hat. Trotzdem fand ich das letztliche Zusammenführen aller losen Fäden sehr gelungen. “Die Schwägerin” war ein absoluter Pageturner für mich und wer Bücher über Familien mit Geheimnissen, furchtbare Ehemänner und ein bisschen Mord mag, der kann sich getrost in dieses Buch stürzen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.