Bücher

[Rezension] Amy Suiter Clarke – Der Countdown-Killer


Autorin:
Amy Suiter Clarke
Titel: Der Countdown-Killer. Nur du kannst ihn finden
Genre: Thriller
Übersetzung: Birgit Schmitz
Seitenzahl: 432
Erscheinungsdatum: 24. Februar 2021
Verlag: FISCHER Scherz
Preis: 15,00€ (Broschiert); 4,99€ (E-Book)

Inhalt: 

Er entführt immer drei. Jede ein Jahr jünger als die andere. Der Countdown hat begonnen – die Thriller-Entdeckung des Jahres

True-Crime-Podcasterin Elle Castillo will Gerechtigkeit. Gerechtigkeit für die Opfer nie aufgeklärter Verbrechen. Jetzt wagt sie sich an einen spektakulären Fall: den des »Countdown-Killers«. Er entführte immer drei. Drei junge Frauen im Abstand von drei Tagen. Jede ein Jahr jünger als die andere, jede innerhalb von sieben Tagen tot. Bis sein zehntes Opfer entkam. Die Serie brach ab, der Killer konnte nie gefasst werden.

Als Elle anfängt, die Morde in ihrem Podcast neu zu beleuchten, verschwindet wieder eine junge Frau. Ein Trittbrettfahrer, dem es um Aufmerksamkeit geht? Oder der Killer von damals, der jetzt zurück ist, um sein grausames Werk zu Ende zu bringen?

Meine Meinung:

„Der Countdown-Killer“ ist der erste Thriller aus der Feder von Amy Suiter Clarke, die auch im wahren Leben ein großer Fan von True Crime Podcasts ist. Es ist daher wenig verwunderlich, dass sich ihr erstes Buch um eine True Crime Podcasterin dreht, die sich selbst auf die Spur eines Mörders begibt…

Elle Castillo hat sich ganz und gar der Gerechtigkeit verschrieben. In ihrem erfolgreichen Podcast beleuchtet sie ungeklärte Verbrechen und richtet ihr Augenmerk vor allem auf die Opfer. So konnte Elle bereits schon ein Mal einen Täter überführen. Ihr Podcast genießt demnach auch schon ein gewisses Ansehen. Als sie sich nun an die Produktion einer neuen Staffel rund um den sogenannten Countdown-Killer macht, dessen Taten  vor vielen Jahren abrupt endeten, verschwindet plötzlich wieder ein Mädchen – und alles deutet auf den altbekannten Killer hin…

Ich kam wunderbar flüssig durch die Geschichte. Man wechselt immer mal wieder die Erzählweise, mal sind wir mitten in einer Podcast-Folge, mal begleiten wir Elle direkt im Geschehen. Hin und wieder gibt es Einschübe in die Vergangenheit und generell wechseln wir auch immer mal zwischen den Personen. Einige Aspekte der Story waren für mich vorhersehbar, was aber nicht die Spannung gemindert hat. Man wird einfach so sehr mit der Story mitgerissen!

Ich habe die Story zunächst als Buch gelesen, bin dann aber zum Hörbuch gewechselt, als ich gesehen hatte, dass es dieses ganz neu bei BookBeat gibt. Und ich muss sagen, es war die absolut richtige Entscheidung! Die Story ist in Schriftform schon wirklich toll, aber als Hörbuch einfach nur grandios. Die Podcast-Elemente kamen so noch viel besser heraus und auch die vielen verschiedenen Sprecher und Sprecherinnen haben so gute Arbeit geleistet! Es ist zwar erst Februar, aber ich möchte mich mal so weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass dieses Hörbuch als das Beste des Jahres nur schwer zu toppen ist für mich!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Scroll Up