Browsing Tag

Essie

Nagellack

[Nagellack] Essie Herbst LE 2017

Kaum ist die Oktoberfest LE aus den Läden verschwunden, überraschte mich auch schon die Herbst LE von Essie. Ich stand vor einer frisch ausgepackten Kollektion und konnte in Ruhe auswählen, welche Lacke mitkommen durften.

Inhalt: 6 Lacke á 13,5ml
Preis: je 7,95€
Bezugsquelle: Douglas, DM, Müller

Douglas bietet derzeit online alle Lacke einzeln an und ich habe die LE bereits in einigen DMs gesichtet, jedoch findet man vereinzelt immer noch die vorhergehende Oktoberfest LE. Ich habe mich dieses Mal für ‘nur’ 5 der 6 Lacke entschieden.

Mixtaupe

Ich weiß ja nicht, ob euch diese Off-Whites langsam aus den Ohren hängen, aber ich kann immer noch nicht genug von ihnen bekommen. Auch in dieser LE gibt es wieder so eine Nuance, auch wenn ich sie nicht unbedingt herbstlich finde. Mixtaupe hat jedoch wieder mal eine super Konsistenz und lässt sich locker in zwei Schichten auftragen.

Im Vergleich mit Urban Jungle und Between The Seats sieht man ehrlich gesagt kaum bis gar keinen Unterschied. Between The Seats ist einen Hauch grauer, während unser Neuling etwas mehr Mauve hat. Ich muss jedoch gestehen, dass Urban Jungle im Vergleich zu den beiden nicht so gut abschneidet, da er wässriger ist und drei ordentliche Schichten brauchte. Die anderen beiden sind mit zwei Schichten vollkommen ausreichend.

As If!

As If! ist der Namensgeber der Kollektion und auch nicht besonders herbstlich. Die Farbe ist ein angegrautes, schmutziges Blau. lackiert habe ich zwei Schichten.

Ein Dupe habe ich nicht gefunden. Lapiz of Luxury ist heller, klarer und vor allem blauer, während Pedal Pushers deutlich grauer/lilaner ist.

Girly Grunge

Girly Grunge ist ein metallisches Lila, dass in einer Schicht deckt. Ich empfehle auch eher nur eine ordentliche Schicht zu lackieren, denn mit zwei Schichten wurde es bei mir total streifig und uneben. Aber auch so verzeiht der Lack absolut keinen Patzer. Man sieht jeden Wackler und jedes Staubkörnchen, die sich irgendwie besonders gerne auf den Nagel mogeln, wenn man Metallacke lackiert…

Bei der Farbe muss man natürlich direkt an Nothing Else Metals denken, jedoch lässt sich dieser weitaus besser lackieren und hat mehr Spiegeleffekt. S’il Vous Play spielt in einer ganz anderen Kategorie.

Dressed To The Nineties

Dunkle Lacke mit Schimmer sind ja immer genau mein Beuteschema. Dressed To The Nineties ist etwas schüchtern, aber er hat eindeutig petrolfarbenen Schimmer, den man auch auf dem Nagel sehen kann. Lackiert habe ich zwei Schichten, eine wäre an sich auch schon ausreichend gewesen.

Von der Grundfarbe her ist Under The Twilight sehr ähnlich, nur ohne Schimmer. Den Schimmer wiederum finde ich sehr ähnlich zu Dive Bar. Mixt man also Dive Bar mit Under The Twilight könnte so etwas wie Dressed To The Nineties herauskommen.

Knee-High Life

Knee-High Life ist für mich definitiv eine tolle Herbstfarbe, da ich Rot- & Beerentöne zu dieser Zeit liebe. Der Lack deckt theoretisch mit einer ordentlichen Schicht, ich habe wie immer zwei Schichten lackiert.

Bei Beerentönen muss ich natürlich gleich an Bahama Mama und den neuen Nailed It! denken. jedoch sind alle drei Nuancen unterschiedlich. Knee-High Life ist tatsächlich die hellste der drei Nuancen.


Ich kann mich gar nicht recht entscheiden, welche Farbe ich am schönsten finde. Ganz oben rangieren definitiv Knee-High Life, Mixetaupe und Dressed To The Nineties. Den metallischen Lack finde ich etwas schwierig zu lackieren, vielleicht macht er sich als Stampinglack besser.

Nagellack

[Nagellack] Halloween für Faule

Halloween steht vor der Tür und am liebsten würde ich mir gruselige Grimassen und Kürbisse auf die Finger malen. Tja, doch leider habe ich für sowas keinerlei Talent. Also habe ich mir  kurzerhand ein Design für Faule und Untalentierte überlegt. Aus meinem letzten Adventskalender hatte ich noch ein paar einzelne Nail Wraps von Miss Sophie’s übrig und schwarzen Nagellack hat man sowieso immer im Haus.

Entschieden habe ich mich für die Nagelfolien Sparkling Rosé, das trotz des Namens ein perfekt glitzerndes Kürbis-Orange ist, und Skinny Stripes. Gerade Skinny Stripes fand ich total passend, da mich solche Streifen immer an Beetlejuice erinnern. Beetlejuice ist einfach ein Film, der an Halloween für mich Pflicht ist!

Die restlichen Nägel habe ich in halloween-tauglichem Schwarz gehalten. Hierfür habe ich das wohl weltbeste Schwarz verwendet, denn Licorice von Essie deckt in einer Schicht! Finde ich für so einen dunklen Lack wirklich enorm.

Das Ganze hat keine 5 Minuten gedauert. Meist habe ich an den Nail Wraps von Miss Sophies mindestens 10 Tage Freude. Danach sieht man allmählich wie die Sticker herauswachsen und ich muss mich leider von ihnen trennen.

Nagellack

[Nagellack] Essie – Wrapped In Rubies

Wrapped In Rubies ist kein häufig gesehener Lack in der deutschen Essie-Gemeinschaft. Das mag wohl daran liegen, dass er in der Winter Kollektion 2007 erhältlich war und heute nur noch im US-Sortiment zu finden ist. Ich habe Wrapped In Rubies bei einem USA Urlaub in der Theke entdeckt. Ich kannte ihn nicht, also nahm ich an, dass es ihn bei uns nicht gibt und deswegen musste er natürlich mit.

Name: Wrapped In Rubies
Inhalt: 13,5ml
Preis: ca. 8€
Bezugsquelle: Amazon, eBay

Die Entscheidung ihn mitzunehmen, fiel natürlich auch deshalb, weil Wrapped In Rubies im Fläschchen absolut bezaubernd aussieht. Allerdings unterscheidet sich die Farbe in der Flasche von der auf den Nägeln. Ich dachte Wrapped In Rubies wäre ein rötlicher Lack mit goldenem Schimmer. Letztlich ist die Farbe aber eher ein metallischer Lack.

Lackiert habe ich zwei Schichten, wobei der Lack etwas zickig war. Das metallische Finish verzeiht keine Wackler und man muss sehr gleichmäßig und zügig arbeiten. Auch bei mir sieht man ein paar Streifen, das ließ sich irgendwie nicht vermeiden.

Nagellack

[Nagellack] Essie – Fishnet Stockings

Rot ist für mich eine klassische Nagellackfarbe, die ich gerne das ganze Jahr über trage. Dennoch überkommt mich ab Herbst immer ein noch größeres Verlangen zu meinen roten Lacken zu greifen. Ein Kandidat, zu dem ich wirklich schon unzählige Male gegriffen habe, ist Fishnet Stockings. Und wenn man zu einem Lack mehrfach greift, trotz großer Nagellacksammlung, ist das ja fast schon ein Ritterschlag.

Name: Fishnet Stockings
Inhalt: 13,5ml
Preis: 7,95€
Bezugsquelle: Douglas, DM, Müller

Auf Fishnet Stockings kann ich mich einfach prima verlassen. Wenn ich es mal eilig haben sollte, würde eine dickere Schicht genügen. Wenn ich mal etwas mehr Zeit haben sollte oder mich der Pefektionswahn überkommt, so wie auf diesen Bildern, lackiere ich natürlich die gewohnten zwei Schichten.

Das Rot ist ein sehr klares, ohne Brauneinschlag. Die Farbe ist weder zu hell, noch zu dunkel, obwohl ich auch dunkle Rottöne sehr gerne mag. Die Fotos sind frisch lackiert entstanden, aber mittlerweile hält Fishnet Stockings seit 6 Tagen auf meinen Nägeln und sieht noch sehr gut aus!

Nagellack

[Nagellack] Essie Oktoberfest LE 2017

Es geht Schlag auf Schlag, denn nach der Wild Nudes LE kommt schon gleich die Oktoberfest LE! Theoretisch dürfte uns auch bald die Herbst LE von Essie erreichen, auf die ich auch schon gespannt warte.

Inhalt: 6 Lacke á 13,5ml
Preis: je 7,95€
Bezugsquelle: Douglas, DM, Müller

Douglas bietet derzeit online ein Bundle mit allen 6 Farben für 39,99€ an. Die Lacke kommen in einem ganz nett aussehenden Schuber.

Dirndl Dream

Ich liebe ja solche Off-Whites, also eben helle Lacke, die aber kein plakatives Weiß sind. Urban Jungle gehört seit Erscheinen zu meinen Favoriten, und ich muss zugeben, dass ich für ihn 2 Backups habe. Daher habe ich mich natürlich umso mehr auf Dirndl Dream gefreut, der im Fläschchen schon sehr, sehr ähnlich aussah. Auch beim Lackieren verhält er sich ähnlich, ich habe zwei Schichten lackiert.

Im Vergleich sieht man die große Ähnlichkeit. Ganz ehrlich, wenn ich nicht wüsste, dass es drei verschiedene Lacke sind, würde ich höchstens Between The Seats etwas argwöhnisch betrachten, da ihm der leicht mauvige Einschlag fehlt. Dirndl Dream und Urban Jungle sehen lackiert einfach unfassbar gleich aus.

Janker Chic

Janker Chic ist ein sehr klares Mausgrau. Er ließ sich unkompliziert in zwei Schichten auftragen. Nichts spektakuläres, aber durchaus solide.

Im ersten Moment hatte ich ja noch einen leichten Blaueinschlag vermutet, aber im Vergleich zu Pedal Pushers, sieht man, dass Janker Chic ein wirklich sehr klares Grau ist. Pedal Pushers hat einen eindeutigen Blaustich und Without A Stitch fällt ganz heraus, da er zu hell ist.

Feschionista

Feschionista ist ein Grün mit einem leichten Graueinschlag, wodurch er ein wenig dreckig und getrübt wirkt. Eine sehr hübsche Farbe für den Herbst. Lackiert habe ich auch hier zwei Schichten, obwohl Feschionista definitiv der wässrigste Kandidat der Kollektion ist.

Einen wirklichen Treffer habe ich in meiner Sammlung nicht gefunden. Pool Side Service ist im Vergleich viel blauer und Vested Interest ist deutlich dunkler.

Funfair Festive

Im ersten Moment dachte ich Funfair Festive sei ein brauner Lack. Lackiert offenbart sich jedoch, dass der Lack eher in eine dunkle Rosenholz Richtung geht. Lackiert habe ich zwei Schichten.

Gerade im Vergleich mit zwei wirklich braunen Lacken, sieht man diesen Rosenholz- bzw. Mauveeinschlag von Funfair Festive.

Oktober Flirt

Der obligatorische Rosaton in (fast) jeder Kollektion – Oktober Flirt. Ich habe hier im Gegensatz zu allen anderen Lacken drei Schichten lackieren müssen, da die Farbe sonst recht ungleichmäßig aussah.

Im Vergleich mit Backseat Besties und Need A Vacation sieht man wirklich nicht viel Unterschied. Ich bilde mir ein, dass Need A Vacation einen Tick heller und cremiger aussieht. Zwischen Backseat Besties und Oktober Flirt sehe ich keinen Unterschied.

Happy Wiesn

Das obligatorische Pink darf natürlich auch nicht fehlen. Happy Wiesn lässt sich fasst ein wenig geléeartig beschreiben, er ist jedenfalls nicht richtig cremig. Lackiert habe ich aber auch hier zwei Schichten.

Ich hatte vermutet, dass man auch hier wenig Unterschied sieht, jedoch ist Happy Wiesn dann doch etwas anders als meine Vergleichslacke. Watermelon ist dunkler und pinker als Happy Wiesn und B’aha Moment ist nochmals dunkler.


Meine Favoriten der Kollektion sind definitiv Dirndl Dream und , überraschenderweise, Funfair Festive. Mittlerweile bin ich etwas übersättigt was Pink- und Rosatöne in den Essie LEs angeht, da könnten sie sich langsam mal etwas innovativeres einfallen lassen.

Scroll Up