Monthly Archives

Oktober 2019

Bücher

[Rezension] Gytha Lodge – Bis ihr sie findet

[Rezensionsexemplar]

Autor: Gytha Lodge
Titel: Bis ihr sie findet
Genre: Roman
Seitenzahl: 400
Erscheinungsdatum: 04. September 2019
Verlag: Hoffmann und Campe
Preis: 14,90€ (Broschiert); 9,99€ (E-Book)

Inhalt: 

Sechs Freunde. Ein Mörder. Wem kannst du trauen? Südengland an einem heißen Juliabend des Jahres 1983. Sechs Schulfreunde treffen sich, um gemeinsam im Wald zu zelten. Sie alle sind aufgeweckte Jugendliche und anarchisch, unerschrocken, schön, scheinbar für höhere Ziele geboren. Die erst vierzehnjährige Aurora kann kaum glauben, für ein paar Stunden zu ihrer Clique gehören zu dürfen. Am nächsten Morgen ist sie spurlos verschwunden. Dreißig Jahre später taucht in eben jenem Wald eine Leiche auf. Detective Chief Inspector Jonah Sheens weiß sofort, wen man nach all der Zeit endlich gefunden hat: Aurora. Die sechs Freunde sind mittlerweile ein jeder auf seine Weise beruflich erfolgreich geworden und halten alle an ihrer Unschuld fest. Was genau ist damals geschehen? War der Mörder die ganze Zeit in ihrer Mitte? Es ist an Jonah Sheens, das Netz aus jahrzehntealten Lügen, polizeilichen Versäumnissen und wohlgehüteten Geheimnissen zu entwirren.”
(
Hoffmann und Campe)

Meine Meinung:

“Bis ihr sie findet” erzählt eine Geschichte über eine Gruppe Jugendliche, die seit ihrer Schulzeit ein dunkles Geheimnis verbindet. In einer lauen Sommernacht verschwindet das jüngste Mitglied ihrer Gruppe spurlos und tauchte seither nicht wieder auf. Was geschah mit Aurora in jener Nacht? Heute, 30 Jahre später, aus den Jugendlichen sind gestandene Erwachsene geworden, taucht eine skelettierte Leiche an jedem Ort auf. Ist es Aurora? Und wenn ja, kann Detective Sheens nach all der Zeit überhaupt noch hoffen, ihren Mörder zu finden?

Allein das Cover hat mir schon unfassbar Lust auf die ganze Geschichte gemacht. Sehr atmosphärisch und eindrucksvoll, zusammen mit dem Klappentext war mir schnell klar, dass dieses Buch definitiv etwas für mich ist.

Das Buch spielt in zwei Zeitebenen. In der Vergangenheit begleiten wir Aurora und nähern uns Kapitel für Kapitel an ihr Verschwinden heran, während wir in der Gegenwart den laufenden Ermittlungen folgen. Hier begleiten wir verschiedene Personen, so dass der Fall aus mehreren Perspektiven beleuchtet werden kann.

Prinzipiell ist der Kreis der Verdächtigen von Anfang an recht klein, jedoch kommt durch diesen Aspekten keineswegs Langeweile auf. Der Fall ist verstrickter ist gedacht und vor allem auch gruppendynamische Aspekte machen die Sachlage weitaus interessanter. Eigentlich mag ich generell lieber Thriller als Krimis, aber hier war trotz der recht detailreichen Ermittlungsarbeit die Spannung immer recht hoch. Sicher ist “Bis ihr sie findet” kein actiongeladener und rasanter Thriller, bei dem es Schlag auf Schlag geht, vielmehr besticht die Geschichte eben durch seine ruhige und realitätsnah Art.

Obwohl ich sonst oft Probleme habe den Überblick bei zu vielen Charakteren zu behalten, konnte ich die einzelne Leute der Clique schnell auseinanderhalten. Es gab die typischen Klischeecharaktere, die alle mit einer entsprechenden Hintergrundstory bestückt worden.

Sehr gut fand ich vor allem auch, dass bis zum Ende wirklich alle Fragen beantwortet wurden und keine Logiklöcher übrig blieben. Insgesamt hat sich das Buch sehr gut recherchiert angefühlt.

Gytha Lodge ist mit “Bis ihr sie findet” ein stimmiger und vor allem grandioser Einstieg ins Krimigenre gelungen. Ich bin gespannt, ob wir bald noch mehr von ihr lesen dürfen.

Scroll Up