Browsing Tag

Review

Lippen, Looks, Reviews

[Lippenstift] Kylie Cosmetics – Candy K Lip Kit

Als bekennender Liquid Lipstick Fan war es wohl nur eine Frage der Zeit bis ich dem Hype erliegen würde. Anfangs war ich wirklich mehr als skeptisch, ob diese Lip Kits denn überhaupt was taugen. Und ich habe wirklich lange widerstanden, waren doch die Meinungen eher geteilt und das Bestellen eher ein Krampf, da innerhalb von Minuten immer alles ausverkauft war. Inzwischen hat sich der Ansturm gelegt, aber meine erste Bestellung liegt nun über ein Jahr zurück. Den Beitrag hier habe ich auch schon vor einiger Zeit vorbereitet, denn als ich ihn veröffentlichen wollte, kam plötzlich die Nachricht, dass nicht mehr nach Deutschland verschickt wird.

Die Gründe hierfür habe ich inzwischen gar nicht mehr aktuell im Kopf, ich glaube es lag an fehlenden Ansprechpartnern/Verantwortlichen in der EU und auch fehlenden Haltbarkeitsdaten. Wer wirklich unbedingt an die Lipkits rankommen möchte, kann immernoch über Postfächer bestellen, wie z.B. Shipito und muss hoffen, dass der Zoll das Päckchen nicht rauszieht. Ich sehe regelmäßig Sammelbestellungen in Facebookgruppen, von daher dachte ich, dass es nicht schaden kann, den Blogpost doch noch zu veröffentlichen.

Kylie Lip Kit Candy K

Insgesamt hatte ich nun zwei Mal bestellen können, bis es kein Shipping mehr nach Deutschland gab. Jede der Bestellung verlief absolut problemlos und kam sehr zügig an. Auch mit dem Kundenservice hatte ich Kontakt, denn bei einer Bestellung hatte ich leider einen Tippfehler in meiner Adresse und das konnte innerhalt weniger Stunden anstandlos gelöst werden. Anfangen möchte ich heute mit meinem absoluten Favoriten: Candy K.

Noch kurz zum Thema Fakes: Die Lip Kits von Kylie Cosmetics kann man nur über die offizielle Seite Kylie Cosmetics bestellen. Dazu würde ich euch auch unbedingt raten, denn die Fakes nehmen immer mehr zu und gerade die Lip Kits werden oft und gerne gefälscht. Selbst auf Amazon findet man sogenannte „Dupes“. Letztlich muss aber jeder selber wissen, was er sich da auf die Lippen schmiert.

Preislich liegen die Kits bei $29. Die Besonderheit hier ist wohl, dass man nicht nur einen Liquid Lipstick (3,25ml) erhält, sondern auch immer einen farblich passenden Lipliner (1g). Finde ich persönlich echt gut, da ich sowieso immer einen Lipliner verwende.

Kylie Lip Kit Candy K

Die Bestellung verlief trotz des Hypes sehr reibungslos bei mir, jedoch musste man wirklich sehr schnell sein. Über Instagram wird man immer gut informiert, wann der nächste Restock erfolgt. Einzig der recht hohe Shippingpreis von $14.95 hat mich etwas schlucken lassen.

Nichtsdestotrotz muss ich sagen, dass das Paket dann auch wirklich schnell bei mir war. Nach etwa 10 Tagen klingelte der Postbote bei mir und übergab mir das Päckchen. Eventuell muss man noch die Einfuhrumsatzsteuer hinzurechnen und beim Postboten oder direkt beim Zoll bezahlen.

Kylie Lip Kit Candy K

Mit dem Lipliner lässt es sich wirklich prima arbeiten, er ist genau die perfekte Konsistenz zwischen cremig aber doch etwas härter, so dass man saubere Linien hinbekommt und nichts verschmiert. Ich benutze den Lipliner jedoch lediglich zum Umranden und nicht zum Ausfüllen. Der Liquid Lipstick fühlt sich unfassbar samtig auf den Lippen an und das Ganze hält durchaus 8 Stunden durch, sofern man natürlich nicht unbedingt in einen fettigen Döner beißt.

Kylie Lip Kit Candy K

Ich habe ja nun schon wirklich viele Firmen mit Liquid Lipsticks ausprobiert. Normalerweise war meine Hitliste an Liquid Lipsticks: Lime Crime, Jeffree Star und Kat Von D. Stila ist auch nicht schlecht. Doch jetzt muss ich (fast schon leider) sagen, dass die Kylie Lipkits mir noch besser gefallen. Ich trage die anderen genannten Firmen immernoch gerne und oft, aber seit ich die Lip Kits habe, mussten diese eben ein wenig vom Thron weichen.

Oftmals wird ja negativ benannt, dass Kylie Cosmetics im selben Werk wie Colourpop produzieren lässt und dass die Lip Kits die identische Zusammensetzung wie die Liquids von Colourpop haben sollen. Diese Aussage kann ich absolut nicht unterschreiben. Ich habe einige Liquid von Colourpop und mag sie nicht besonders. Sie sind einfach absolut nicht transfersicher bei mir. Küsse ich z.B. probehalber mal meinen Handrücken, so färbt Colourpop bei mir immer ab. Egal ob nach 5 Minuten oder 2 Stunden. Außerdem liegen die Colourpops bei mir recht schwer auf den Lippen, was die Kylie Lip Kits wie gesagt gar nicht tun. Ich würde sogar sagen, dass die Lip Kits bei mir das beste Lippengefühl von allen machen.

Kylie Lip Kit Candy K


Benutzte Produkte

Base: benefit – Porefessional
Foundation:
L’Oréal Indefectible 24H-Matt – 20 Sand
Concealer: MAC Pro Longwear Concealer – NW30
Puder:  Chanel Poudre Universelle Libre – 25 Pêche Clair
Laura Mercier Secret Brightening Powder
Augenbrauen: Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade – Medium Brown & Taupe
Catrice Eyebrow Set
Lidschattenbase: Nars Eyeshadow Base
Lidschatten: Ardency Inn Modster Manuka Honey Enriched Pigments – Rose Gold
Lime Crime Venus – Divine
Lidstrich: Kat Von D Tattoo Liner – Trooper
Wasserlinie oben: MAC Fluidline – Blacktrack
Wasserlinie unten: MaxFactor Kohl Kajal – 090 Natural Glaze
Mascara: Maybelline Volum‘ Express The Rocket Mascara Waterproof
MaxFactor Masterpiece High Definition Mascara
Bronzer: MAC Bronzer Powder – Matte Bronze
Kontur: Essence Eyeshadow – My Favorite Tauping
Blush: Benefit – Rockateur
Lipliner: Kylie Cosmetics – Candy K
Lippenstift: Kylie Cosmetics – Candy K

Weitere Reviews findet ihr bei:
Vivienne
Ilonka

Lippen, Looks, Reviews

[Lippenstift] MAC – On Hold

Kaum geht es auf den Frühling zu, habe ich irgendwie das Bedürfnis nach einem frischen und hellen Makeup. Klar kann man das immer tragen, aber die ersten wärmenden Sonnenstrahlen und knospende Bäume bewirken jedes Jahr das gleiche in mir – ich habe Lust auf leichte und glänzende Farben auf den Lippen!

On Hold gehört tatsächlich zu meinen allerersten MAC Lippenstiften, ich glaube er war Nummer 2. Gekauft habe ich ihn etwa 2011 und er ist noch in einem Topzustand. Verlasst euch einfach auf eure Sinne, wenn ein Lippenstift komisch aussieht oder riecht, dann sollte man sich von ihm trennen. Mein On Hold riecht noch wunderbar nach Vanille. Meine Lippenstifte lager ich übrigens in einem Schränkchen, also licht- und wärmegeschützt.

Finish: Cremesheen
Inhalt: 3g
Preis: 20,50€

Durch das Cremesheen Finish gleitet der Lippenstift wunderbar über die Lippen und man hat zunächst sogar ein leicht glänzendes Finish. Mit der Zeit verschwindet der Glanz und es bleibt nur noch die Farbe zurück. Natürlich kann man nicht erwarten, dass die Farbe genau so hält wie bei einem matten Finish, aber 4 Stunden hält er schon durch.


Foundation: Urban Decay All Nighter Foundation – 1.5
Concealer: MAC Pro Longwear Concealer – NW20
Puder: Chanel Poudre Universelle Libre – 25 Pêche Clair
Laura Mercier Secret Brightening Powder
Augenbrauen: Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade – Medium Brown
Lidschattenbase: Nars Eyeshadow Base
Lidschatten: Colourpop – So Quiche
Kat Von D Shade & Light Eye – Lazarus, Saleos
Lidstrich: Kat Von D Tattoo Liner – Trooper
Wasserlinie: MAC Fluidline – Blacktrack
Mascara: Maybelline Volum‘ Express The Rocket Mascara Waterproof
MaxFactor Masterpiece High Definition Mascara
Kontur: Makeup Geek Contour Powder – Break Up
Blush: MAC – Painted Canyon
Lippenstift: MAC – On Hold

Blush, Looks, Reviews

[Blush] Benefit – GALifornia

Bereits Ende 2016 geisterten Bilder eines neuen Benefit Blushes durch die Instagramwelt. Ich muss zugeben, ich war auch sofort instant-verliebt. Als man dann zum Jahreswechsel rum das Blush endlich bei Benefit direkt bestellen konnte, habe ich zugeschlagen.

Inhalt: 5g
Preis: 34,00€
Bezugsquellen: Benefit, Douglas, Ludwig Beck, Parfümerie Pieper, Breuninger, Kaufhof, Karstadt

Man könnte jetzt natürlich darüber diskutieren, dass die Benefit Blushes von Mal zu Mal weniger Inhalt haben und der Preis trotzdem gleich bleibt, beziehungsweise sogar über die Jahre gestiegen ist. Über 30€ für ein Blush hinzulegen ist eindeutig kein Schnäppchen mehr. Ich habe durch eine damalige Rabattaktion etwas sparen können und habe sogar noch einen Lipgloss in Fullsize dazubekommen. Ich rate euch also auf Reduzierungen zu achten oder wenigstens die gängigen Douglas Coupons zu nutzen.

Hier seht ihr noch das wunderschöne goldene Overspray. Overspray ist hier leider richtig, denn nach nur einer Benutzung ist vom Goldschimmer nichts mehr zu sehen. Wer gedacht hat, dass der goldene Schimmer sich durch das Produkt zieht, der wird hier enttäuscht. Einzig das Muster wird wohl noch eine Weile erhalten bleiben.

Der Farbton selbst ist ein satiniertes Korallrosa. Nicht matt, aber definitiv nicht mit erhofftem Goldschimmer. Außerdem muss ich leider den versprochenen Grapefruit-Vanille-Geruch mal ansprechen. Ich finde generell, dass so eine Beduftung nicht sein muss, aber ich weiß, dass viele sowas mögen. Allerdings riecht besagter Duft überhaupt nicht nach Grapefruit, sondern einfach nur nach purem Kokos! Und wenn ich etwas hasse, dann ist es Kokos… Glücklicherweise verfliegt der Geruch recht schnell.

GALifornia ist sicher hübsch anzusehen, doch ich bin schon ein wenig traurig darüber, dass der Schimmer nur ein Overspray ist. Der Geruch ist natürlich Geschmackssache. Insgesamt sicherlich nett zu haben, sofern man noch kein Blush in der Farbfamilie hat und die Box’o’Powders mag. An meinen geliebten Rockateur kommt GALifornia nicht heran.

Die Farbe wirkt auf den Wangen sehr frisch und man läuft kaum Gefahr overblushed aus dem Haus zu gehen. Über die Haltbarkeit kann ich absolut nicht klagen, mich hat noch kein Benefit Blush enttäuscht was das angeht.


Foundation: Urban Decay All Nighter Liquid Make-Up – 1.5
Concealer: MAC Pro Longwear Concealer – NW20
Puder: Chanel Poudre Universelle Libre – 25 Pêche Clair
Augenbrauen: Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade – Medium Brown & Taupe
Lidschattenbase: Nars Eyeshadow Base
Lidschatten: MAC – Sumptuous Olive
Lime Crime Venus – Divine
Lidstrich: Kat Von D Tattoo Liner – Trooper
Wasserlinie: MAC Fluidline – Blacktrack
Mascara: Maybelline Volum‘ Express The Rocket Mascara Waterproof
MaxFactor Masterpiece High Definition Mascara
Lashes: Ardell Accent #318
Kontur: Makeup Geek Contour Powder – Break Up
Blush: Benefit – GALifornia
Lippenstift: Clinique – Runway Coral

Pflege, Reviews

[Review] Wellness & Beauty – Zartschmelzend liebkost

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich bin was Körperpflegeprodukte angeht ziemlich einfach gestrickt. Ich kaufe selten zielgerichtet ein Produkt, sondern lasse mich im Laden inspirieren. Meine Kriterien dabei sind denkbar einfach – es muss hübsch aussehen und gut riechen. So sehr ich im Gesicht darauf achte möglichst reizfreie, also unbeduftete, Produkte zu nehmen, so gern hülle ich meinen Körper in Duftbomben.

Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass die „Zartschmelzend liebkost“ Serie von Wellness & Beauty optisch nicht wirklich meine Aufmerksamkeit erregt hätte. Nur der Vermerk, dass die Serie nach Kakao schnuppert, hat dann doch mein Interesse geweckt. Ich liebe Körperpflegeprodukte, die nach Kakao duften! Im Moment gibt es die „Zartschmelzend liebkost-Serie“ mit diesen 4 Produkten limitiert bei Rossmann zu kaufen.

Körperbutter „Zartschmelzend liebkost“
(vegan | 200ml | 4,49€)

Mir fällt sofort positiv auf, dass der Tiegel mit einer Folie geschützt ist. Man läuft also keine Gefahr ein bereits betatschtes Produkt im Laden zu erwischen. Die Bodybutter hat keine sehr schwere und cremige Konsistenz, sie gehört eher zu den leichteren Varianten. Trotzdem schafft es die Körperbutter meinen Körper einen Tag bis zum nächsten Duschen geschmeidig zu halten. Der Duft der Körperbutter hält von allen 4 Produkten am längsten am Körper.

Dusch- und Badecreme „Zartschmelzend liebkost“
(vegan | 250ml | 2,99€)

Duschgel kann man doch immer gebrauchen und ich empfehle euch wirklich an diesem hier mal zu schnuppern, wenn ihr es entdeckt. So ein toller warmer und wohliger Kakaogeruch! Durch die cremige Konsistenz fühlt sich die Haut auch tatsächlich recht gepflegt an, aber nicht so, dass ich auf das nachträgliche Eincremen verzichten würde.

Körperpeeling „Zartschmelzend liebkost“
(vegan | 200ml | 3,99€)

In meiner Dusche steht auch immer ein Körperpeeling bereit, auch wenn ich es zugegebenermaßen nicht so häufig verwende. Dauert eben doch 2 Minuten mehr, als wenn man nur schnell duschen würde. Der Peelingeffekt kommt hier übrigens von zermahlenen Aprikosenkernen und Reis.

2in1 Meersalz-Öl-Peeling & -Bad „Zartschmelzend liebkost“
(vegan |80g | 1,29€)

Bei diesem Produkt hat man die Qual der Wahl. Benutzt man es als Badezusatz oder als Peeling? Da ich ja auch noch das Peeling selbst habe, habe ich das Sachet als Badezusatz benutzt. Viel Schaum hat es nicht abgegeben, aber durch die enthaltene Kakaobutter und das Jojobaöl hat man danach ein sehr angenehmes Hautgefühl.

Bei solchen Produkten ist es recht schwierig einen authentischen Kakaogeruch zu finden. Die Serie von Wellness & Beauty schafft dies wirklich sehr gut. Kein künstlicher oder muffiger Geruch, einfach nur warme, umhüllende Schokolade. Auch wenn das Äußere vielleicht nicht sehr hübsch und trendy aussieht, darf man den Produkten ruhig mal eine Chance geben und wenigstens dran schnuppern, wenn man sie im Laden erspäht.

*PR-Sample

Scroll Up