Browsing Tag

Kringle Candle

Kerzen

[Kerzen] Kringle Candle Haul #5

In den letzten Wochen haben sich wieder einige Kringle Kerzen bei mir eingefunden. Teilweise habe ich bei Rabattaktionen bei American Heritage direkt zugeschlagen, manche waren Geschenke und ein paar habe ich günstig bei TK Maxx geschossen. Je nach Filiale kann man bei TK Maxx eine echt große Auswahl an Kringle Candles vorfinden. Nachdem ich mich ja schon durch viele der Daylights geschnuppert habe, hatte ich eine bessere Idee davon, welche Kerzen ich gerne in Groß hätte.

Daylight 35g – 3,80€
Waxmelt – 3,80€
Classic Jar Mini 127g – 16,95€
Classic Jar Small 240g – 24,50€
Classic Jar Medium 411g (2 Dochte) – 27,50€
Classic Jar Large 623g (2 Dochte) – 31,95€

Warm Cotton

Kennt ihr den Duft, wenn ihr die frisch getrockneten Handtücher aus dem Trockner nehmt und diese noch ganz warm sind? Genau so riecht Warm Cotton, was aufgrund des Namens sicherlich nicht allzu überraschend sein sollte. Der Geruch ist sehr sauber und frisch, jedoch nicht zu künstlich wie so manche Weichspüler.

Vanilla Lavender

Vanilla Lavender gehört inzwischen zu meinen Lieblingen von Kringle Candle. Der Lavendel riecht in Kombination mit der Vanille sehr sinnlich und angenehm süß. Lavendel riecht für mich oft etwas seifig, hier rieche ich davon nichts, sondern diese umhüllende Süße. Dennoch würde ich sagen, dass der Lavendel dominiert. Ganz schwach im Hintergrund schwingt gleichzeitig etwas holzig mit.

Archives

Als ich das erste Mal an Archives gerochen haben, musste ich sofort an Grey denken. Im direkten Vergleich ist Grey aber etwas süßer und wärmer, wobei beide schon sehr in die selbe Richtung gehen. Wer Grey mag, der mag vermutlich auch Archives. Archives hat im Gegensatz zu Grey zwar auch dieses süße und sinnliche, aber riecht gleichzeitig etwas seifiger und frischer. Leider ist das wohl mein letztes Backup von Archives, da der Duft leider aus dem Sortiment genommen wird.

Grey

Grey ist wohl einer der bekanntesten Düfte von Kringle. Ehrlich gesagt finde ich das Label gar nicht so schön, mich stört dieses angeschnittene Gesicht. Trotzdem gehört auch Grey zu meinen liebsten Düften. Der Duft riecht tatsächlich sehr männlich, aber auf eine süße-sinnliche Art. Das männliche kommt vom Patschuli, Sandelholz und Zedernholz, während die sinnlich warme Note von einem Hauch Vanille und Tonkabohne kommt.

Secrets

Secrets geht in eine ähnliche Richtung wie Grey, riecht aber etwas frischer und herber. Enthalten sind neben holzigen Düften auch eine Zitronennote und Rosmarin und Salbei. Leider hat auch Secrets bereits das Sortiment verlassen, aber zum Glück konnte ich mir noch ein paar Duftstunden sichern.

Lumberjack

Die Beschreibung auf der Homepage hat mich fast schon etwas zum Schmunzeln gebracht, aber leider rieche ich nicht direkt einen bärtigen Holzfäller in kariertem Hemd heraus. Für mich riecht Lumberjack sehr männlich, herb, mit einer frischen Note. Ich rieche außerdem irgendeine waldige, holzige Note heraus.

Frosted Mahogany

Frosted Mahogany gehört für mich in die selbe Familie wie auch Grey, Secrets, Lumberjack und Archives. Der Duft ist sehr männlich, geht aber wieder eher in die süßliche Richtung, wenn auch nicht so süßlich wie Grey. Das holzige Aroma überwiegt hier definitiv.

Covered Bridge

Auch Covered Bridge geht eindeutig in Richtung meines bevorzugten Beuteschemas. Der Duft ist jedoch eine interessante Mischung aus männlich, holzig, süß und frisch. Insgesamt erinnert mich Covered Bridge weniger an solch eine Brücke, als eben an einen frisch geduschten und parfümierten Mann.

Kerzen

[Kerzen] Kringle Candle Haul #4

Der Frühling steht bereits vor der Tür, da wird es doch langsam Zeit für ein paar frische und fruchtige Kerzendüfte! Ich habe mich mal wieder bei Kringle ausgetobt und zeige euch heute meine Auswahl an frühlingshaften Düften.

Die Daylights sind wie große Teelichter und enthalten 35g, brennen ca. 12 Stunden und kosten je 3,80€.

Cortland Apple

Stellt euch vor ihr riecht an einem rötlichen Apfel. Genau so riecht Cortland Apple! Der Duft wirklich unfassbar authentisch und ich bekomme direkt Lust in so einen Apfel reinzubeißen.

Mango

Auch Mango riecht sehr originalgetreu, wenn auch nicht ganz so authentisch. Das mag daran liegen, dass hier nicht nur Mango wahrzunehmen ist, sondern auch eine leichte Apfel- und Ananasnote gemischt mit ein bisschen Honig.

Pink Grapefruit

Bei Zitrusdüften muss man ja immer etwas vorsichtig sein, schnell riecht es eher nach Klostein. Pink Grapefruit jedoch schafft was viele Düfte nicht schaffen. Wir haben hier einen herrlich spritzigen, süßen Grapefruitduft, der überhaupt nicht an einen Klogeruch erinnert.

Apple Basil

Man riecht tatsächlich die unterschiedlichen Apfelsorten bei den beiden Apfeldüften. Während Cortland Apple nach rotem Apfel riecht, schnuppert Apple Basil eindeutig nach grünem Apfel. Man riecht sehr gut die Basilikumnote, die dem ganzen Duft so etwas würziges verleiht.

Rosemary Lemon

Rosemary Lemon errinert mich total an frische Sommerküche. Die Kombination aus der frischen Zitrone und dem würzigen Rosmarin ist wirklich sehr gelungen. Die kräuterige Komponente ist sehr gut wahrnehmbar. Auch hier muss man keine Angst vor einen Klosteingeruch haben.

French Lavender

Auch bei Lavendel kann viel falsch laufen, ganz oft riecht Lavendel sehr künstlich. French Lavender jedoch riecht sehr authentisch und gehört für mich zu den besten Lavendeldüften in Kerzenform. Man schnuppert hier wirklich Lavendel in seiner Reinform, so als würde man direkt in einem Lavendelfeld stehen.

Kerzen

[Kerzen] Kringle Candle Haul #3

Ich hatte mal wieder Lust mich durch ein paar Daylights von Kringle zu schnüffeln. Die meisten der Daylights sind direkt von American Heritage, manche jedoch wie z.B. White Pumpkin gibt es dort nicht mehr. Dafür bin ich bei Notino fündig geworden, dort gibt es übrigens auch Bath & Body Works.

Die Daylights sind wie große Teelichter und enthalten 35g, brennen ca. 12 Stunden und kosten je 3,80€.

Christmas

Ja, ein bisschen spät dran, aber so ein bisschen Tannenduft geht ja auch im Winter. Der Schnee ist zwar weitestgehend weggetaut bei uns, aber wer Lust auf etwas frisches hat, der ist mit Christmas gut bedient. Der Duft ist süßlich, tannig und wie gesagt – vor allem frisch. Kein Klosteingeruch, sondern eher frisch mit einer cremigen Note.

Pumpkin Sage

Ja, auch der Herbst ist vorbei, aber gerade Düfte mit Zimtnote brenne ich fast das ganze Jahr ab, da ich Zimt einfach so heimelig finde. Pumpkin Sage riecht wunderbar würzig und warm. Ich rieche keinen Salbei heraus, aber dafür nehme ich Vanille wahr.

Beachwood

Beachwood riecht im ersten Moment frisch und süß. Danach nehme ich eine holzige, vanillige Note wahr. Laut Beschreibung soll Ananas enthalten sein, das rieche ich gar nicht. Lediglich eine frische Zitrusnote kommt heraus. Zum Glück nimmt meine Nase nicht diesen typischen Kokosgeruch wahr, Kokos ist zwar eindeutig enthalten, aber auf eine sehr angenehme, cremige Art.

White Pumpkin

Und nochmal Kürbis. Nachdem man ja nun weiß, dass White Pumpkin aus dem Sortiment gehen wird, wollte ich auch mal unbedingt probeschnuppern. Glücklicherweise finde ich White Pumpkin jetzt gar nicht so toll. Klar, er riecht gut, aber nicht so dass ich nun auf Krampf bunkern muss. Wie auch schon Pumpkin Sage ist White Pumpkin ein sehr würziger und warmer Duft. Ich kann Vanille, Zimt und Nelken herausriechen. White Pumpkin finde ich etwas süßer als Pumpkin Sage.

Kitchen Spice

Kitchen Space ist der Ersatz für Welcome Home, welcher leider aus dem Sortiment geht. Der Duft ist sehr würzig, enthält viel Zimt und ich nehme außerdem Nelken wahr. Wer Zimt mag, der wird Kitchen Spice lieben!

Mystic Sands

Laut Beschreibung soll Mystic Sands nach Bergamotte, schwarzem Eichenmoos, Rosmarin und Lavendel duften. Ich nehme in erster Linie eines wahr – Männerduschgel. Ok, Bergamotte erkenne ich auch, wenn ich es jetzt gelesen habe. Ich glaube solche Männerdüfte liebt man, oder man hasst sie. Ich gehöre zu denen, die sie lieben.

Kerzen

[Kerzen] Kringle Candle Haul #2

Nachdem ich von meinem ersten Einkauf so begeistert war, hat es nicht lange gedauert bis ich noch einmal bestellen musste. Auch dieses Mal habe ich mich wieder für Daylights entschieden, da diese einfach sehr praktisch sind zum Probeschnüffeln. So langsam hab ich dann aber ein paar Favoriten, die ich mir bei Gelegenheit im großen Glas bestellen werde.

Kringle Candle Daylights

Vanilla Lavender
Absolut toller Duft! Der Lavendel riecht in Kombination mit der Vanille sehr sinnlich und angenehm süß. Lavendel riecht für mich oft etwas seifig, hier rieche ich davon nichts, sondern diese umhüllende Süße. Dennoch würde ich sagen, dass der Lavendel dominiert. Ganz schwach im Hintergrund schwingt gleichzeitig etwas holzig mit.

Welcome Home
Dieser Duft ist eine wahre Zimtbombe. Wer Zimt mag, wird hiermit wohl sehr glücklich werden. Der Duft ist recht stark und man wird umhüllt von dieser würzigen Zimtnote. Lustigerweise riecht Welcome Home für mich zimtiger als Cinnamon Bark. Wenn man den Duft etwas auf sich wirken lässt, nehme ich außerdem so etwas wie eine fruchtige Punschnote wahr.

Archives
Als ich das erste Mal an Archives gerochen haben, musste ich sofort an Grey denken. Im direkten Vergleich ist Grey aber etwas süßer und wärmer, wobei beide schon sehr in die selbe Richtung gehen. Wer Grey mag, der mag vermutlich auch Archives. Archives hat im Gegensatz zu Grey zwar auch dieses süße und sinnliche, aber riecht gleichzeit etwas seifiger und frischer.

Kringle Candle Daylights

Baker’s Vanilla
Puren Vanillegeruch habe ich lange gemieden, ich habe da ganz schlimme Jugenderinnerungen an das Vanilleparfüm von Yves Rocher. Baker’s Vanilla riecht zum Glück anders als besagtes Parfüm. Ich muss hierbei wirklich an eine echte Vanilleschote denken. Der Duft ist nicht zu aufdringlich, eher samtig mit ein bisschen Würze. Im Hintergrund nehme ich außerdem eine zarte Kokosnote wahr.

Cinnamon Bark
Ich rieche Zimt, aber nicht so intensiv wie in Welcome Home. Der Duft ist etwas zurückhaltender und hat keine scharfe Zimtnote, da hier noch eine cremige Komponente reinspielt. Außerdem nehme ich etwas Vanille wahr.

Peppermint Cocoa
Wer Schokoladendüfte mag, der könnte Peppermint Cocoa mögen. Ich hätte mir gewünscht, dass die Peppermintnote etwas stärker herauskommt, ich rieche fast nur Kakao. Der Kakao erinnert mich stark an den Geruch, der einem entgegenströmt, wenn man eine Kaba Dose öffnet. Nicht unbedingt mein Favorit, riecht mir ein bisschen zu künstlich.

Kringle Candle Daylights

Scroll Up