Eyeshadow, Paletten, Reviews

[Review & Swatches] Too Faced – Chocolate Bon Bons Palette

Wie bereits gezeigt, habe ich im Urlaub ein wenig Sephora geplündert und habe u.a. die Too Faced Chocolate Bon Bons Palette mitgenommen. Heute möchte ich euch die Palette etwas näher zeigen und im nächsten Post werde ich einen Look damit schminken.

Too Faced Bon Bon Palette

Die Palette kann man u.a. bei Sephora Frankreich für 44€ bestellen. Ich habe sie mir wie gesagt aus dem Urlaub mitgebracht, auch wenn das fast gescheitert wäre.

In dem Sephora Store in Griechenland stürzten auf einer wirklich kleinen Ladenfläche etwa 6 Mitarbeiterinnen herum. Als mich eine davon ansprach, sagte ich ihr, dass ich gerne die Bon Bons Palette haben würde, da diese nicht frei herum lagen, sondern in Schubladen verstaut waren. Ich weiß nie so richtig, ob es gewünscht ist, sich dann selber zu bedienen, deswegen wende ich mich da lieber an die Mitarbeiter. Diese Mitarbeiterin zog dann die Schublade auf und gab mir… die Semi Sweet Palette. Nein, ich hätte gerne die Bon Bons und zeigte auf die entsprechende Palette. Ja, das ist diese Palette. Ähm, nein? Ich erklärte nochmal deutlich und langsam, was ich wollte, manchmal kommt es ja zu Kommunikationsproblemen, vor allem, da wir beide ja English nicht als Muttersprache sprachen. Aber im Grunde hätte hier ja sogar Zeichensprache genügt, da optisch ja genau zu erkennen war, was ich wollte… Nachdem die Dame mir trotzdem noch 3 Mal vehement versicherte, dass dies die Bon Bons Palette wäre und ich ihr aber nicht zustimmte, holte sie eine Kollegin, die mir dann endlich die richtige Palette gab. Schwere Geburt…

Too Faced Bon Bon Palette

Die Palette besteht wie ihre Vorgänger aus einer Art Metall. Ich habe nun schon öfter von einigen Leuten gehört, dass die Scharniere leicht kaputt gehen. Dazu kann ich absolut nichts sagen, da meine Paletten alle drei prima funktionieren. Die originale Chocolate Palette nehme ich sogar meist auf Reisen mit, da sie in sich sehr stimmig ist und alle meine Wünsche an eine Palette abdeckt.

Too Faced Bon Bon Palette

Die Lidschatten sind hier in Herzform angeordnet, was ich wirklich sehr süß finde. Sicherlich sehr verspielt und nicht jedermanns Sache, aber ich mag es.

Too Faced Bon Bon Palette

Too Faced Bon Bon Palette

Too Faced Bon Bon Palette

Wie auch ihre Vorgänger, verströmt die Palette einen herrlichen Schokoladenduft. Ob Lidschatten nun duften müssen oder nicht, sei hier natürlich dahingestellt. Wer das gar nicht mag, wird mit dieser Palette sicherlich nicht glücklich, da z.B. meine erste Chocolate Palette auch nach all der Zeit immer noch recht gut duftet.

Die Swatches habe ich in drei Reihen von links nach rechts gemacht.

Too Faced Bon Bon Palette

Almond Truffle ist ein gedämpftes Mauve mit mattem Finish. Sehr schön geeignet zum Blenden in der Crease.

Satin Sheets ist ein pinkig-goldener Schimmerlidschatten, für mich der perfekte Kandidat für den Augeninnenwinkel.

Sprinkles ist ein zartes Rosa mit goldenem Schimmer, jedoch ist der Schimmer deutlich dezenter als bei Satin Sheets.

Molasses Chip ist ein kupfriges Bronze, sehr weich und buttrig. Solche Lidschatten nehme ich gerne komplett auf dem beweglichen Lid.

Malted ist ein Schokoladenbraun. Im Pfännchen sehe ich eigentlich ein paar gröbere Glitzerpartikel, im Swatch sehe ich diese jedoch nicht mehr. Malted ist recht hart gepresst und ich musste ein paar Mal über meinen Arm streichen, damit der Swatch deckend ist. Aber auch jetzt sieht es noch ein wenig fleckig aus.

Too Faced Bon Bon Palette

Cashew Chew ist ein Hellbraun-Beige mit leichten Satinfinish. Auch sehr schön für die Crease.

Cotton Candy ist ein kaltes, helles Rosa mit Frost Finish.

Café Au Lait ist ein bräunlicher Champagnerton, sehr buttrig. Ich hätte vermutet, das er taupiger im Swatch wirkt.

Bordeaux ist ein warmes Burgunderbraun. Das Finish ist matt, allerdings ist auch er sehr hart gepresst und erforderte etwas Mühe beim Swatchen.

Mocha ist ein warmes, milchiges Braun. Auch er ist recht hart gepresst, gibt aber leichter Farbe ab als Bordeaux.

Black Currant ist ein schimmriges Lila. Er gehört auch zu den harten Kandidaten, lässt sich jedoch erstaunlicherweise recht gut auftragen.

Too Faced Bon Bon Palette

Dark Truffle ist ein taupiges Braun mit silbrigem Schimmer. Sehr schöne, buttrige Textur, jedoch neigt er etwas zum Krümeln.

Pecan Praline ist ein taupiges Hellbraun mit mattem Finish. Er ist nicht so hart gepresst wie seine matten Kollegen und lässt sich prima verarbeiten.

Totally Fetch ist ein kühles Fuchsia mit bläulichem Schimmer. Sehr unkomplizierte Textur, ich weiß allerdings noch nicht so recht, ob und wie ich ihn mal nutzen könnte.

Earl Grey ist ein gräuliches Petrol mit satiniertem Schimmer.

Divinity ist ein sehr helles Beige oder fast schon Off-White mit wenigen, aber eher groben Glitzerpartikeln, die man aber aufgetragen nicht mehr wirklich sieht. Der obligatorische Blendeton der Palette.


Ich finde die Farbzusammenstellung der Palette recht gelungen. Für mich umfasst sie alles, um damit ein komplettes Augenmakeup zu schminken. Sie wäre also auch ein idealer Reisekandidat für mich, da ich auf Reisen Paletten bevorzuge, die alles vereint haben (Farbe fürs Lid, Crease, Verblenden und Augeninnenwinkel).

Zu meinem Look mit der Palette geht es HIER entlang.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Lila 16. September 2016 at 21:04

    Das ist ja mal eine süße Palette mit einer sehr ausgewogenen Zusammenstellung. Ich wusste gar nicht, dass die nach Schokolade duften o.O Meine Traumpalette wäre es trotzdem nicht, weil ich meistens dunklere herbstlichere Farben trage.

    • Reply Laura 17. September 2016 at 12:16

      Ob ich die pinkigen Töne nun groß verwenden werde, bezweifel ich auch. Aber wer weiß, vielleicht sollte ich sie einfach mal ausprobieren und find sie dann ganz toll?

  • Reply [Look] Too Faced Chocolate Bon Bons Palette – Laura von Eden 7. Oktober 2016 at 17:41

    […] HIER kommt ihr zum Swatch & Review Post der Bon Bons Palette. […]

  • Leave a Reply

    Scroll Up