Browsing Category

Nagellack

Nagellack

[Nagellack] OPI – In The Cable Car-Pool Lane

Keine Farbe darf im Herbst öfter auf meine Nägel als schöne Beerentöne. Das kann alles sein – von einem tiefen Burgunder, bis zu einem Bordeaux, oder einfach ein Rotton mit Lilaeinschlag. Ein ganz heißer Kandidat im Herbst ist jedes Jahr wieder ‚In The Cable Car-Pool Lane‘ von OPI aus der damaligen San Francisco Kollektion von 2013. Seit dem besitze ich diese Farbe und seit dem wird sie wenigstens jährlich im Herbst lackiert.

Name: In The Cable Car-Pool Lane
Inhalt: 15ml
Preis: ca. $6
Bezugsquelle: Amazon, eBay

Leider hat die Farbe einen großen Nachteil – sie ist extrem zickig. Die Farbe ist sehr flüssig und deckt erst nach drei sorgfältigen Schichten und selbst jetzt sehe ich zumindest am Mittelfinger immer noch eine fleckige Stelle.

Tja, aber was macht man nicht für so eine hübsche Farbe? Das Lackieren lohnt sich zumindest immer dahingehend, dass die Farbe meist über eine Woche auf meinen Nägeln hält.

Nagellack

[Nagellack] Dior – Paradox

Wir sind mitten im Herbst und passend zum Wetter bekomme ich Lust auf gedeckte, dunkle Farben. Wie praktisch, dass Dior in seiner Herbst Kollektion drei metallische Lacke herausgebracht hat. Heute zeige ich euch Paradox – ein dunkles, schimmerndes Grün.

Name: Paradox
Kollektion:
Fall 2017 – Metallics
Inhalt:
10ml
Preis: ca. 26,99€

Zugegeben, der Schimmer sieht in der Flasche ein wenig spektakulärer aus, doch auch auf den Nägeln kann er sich sehen lassen. Der Schimmer erstrahlt in verschiedenen Farben. Ich sehe vor allem Silber, Petrol und Gold.

Lackiert habe ich zwei Schichten, die auch in angemessener Zeit durchgetrocknet sind. Auf meinen Nägeln war Paradox ein echter Dauerbrenner, denn durch zunehmende Lackierfaulheit, hat die Farbe über eine Woche auf meinen Nägeln verweilen müssen. Bis auf eine abgeplatzte Stelle am Zeigefinger nach ein paar Tagen, gab es da absolut nichts zu beanstanden.

Nagellack

[Nagellack] Essie – Fishnet Stockings

Rot ist für mich eine klassische Nagellackfarbe, die ich gerne das ganze Jahr über trage. Dennoch überkommt mich ab Herbst immer ein noch größeres Verlangen zu meinen roten Lacken zu greifen. Ein Kandidat, zu dem ich wirklich schon unzählige Male gegriffen habe, ist Fishnet Stockings. Und wenn man zu einem Lack mehrfach greift, trotz großer Nagellacksammlung, ist das ja fast schon ein Ritterschlag.

Name: Fishnet Stockings
Inhalt: 13,5ml
Preis: 7,95€
Bezugsquelle: Douglas, DM, Müller

Auf Fishnet Stockings kann ich mich einfach prima verlassen. Wenn ich es mal eilig haben sollte, würde eine dickere Schicht genügen. Wenn ich mal etwas mehr Zeit haben sollte oder mich der Pefektionswahn überkommt, so wie auf diesen Bildern, lackiere ich natürlich die gewohnten zwei Schichten.

Das Rot ist ein sehr klares, ohne Brauneinschlag. Die Farbe ist weder zu hell, noch zu dunkel, obwohl ich auch dunkle Rottöne sehr gerne mag. Die Fotos sind frisch lackiert entstanden, aber mittlerweile hält Fishnet Stockings seit 6 Tagen auf meinen Nägeln und sieht noch sehr gut aus!

Nagellack

[Nagellack] Essie Oktoberfest LE 2017

Es geht Schlag auf Schlag, denn nach der Wild Nudes LE kommt schon gleich die Oktoberfest LE! Theoretisch dürfte uns auch bald die Herbst LE von Essie erreichen, auf die ich auch schon gespannt warte.

Inhalt: 6 Lacke á 13,5ml
Preis: je 7,95€
Bezugsquelle: Douglas, DM, Müller

Douglas bietet derzeit online ein Bundle mit allen 6 Farben für 39,99€ an. Die Lacke kommen in einem ganz nett aussehenden Schuber.

Dirndl Dream

Ich liebe ja solche Off-Whites, also eben helle Lacke, die aber kein plakatives Weiß sind. Urban Jungle gehört seit Erscheinen zu meinen Favoriten, und ich muss zugeben, dass ich für ihn 2 Backups habe. Daher habe ich mich natürlich umso mehr auf Dirndl Dream gefreut, der im Fläschchen schon sehr, sehr ähnlich aussah. Auch beim Lackieren verhält er sich ähnlich, ich habe zwei Schichten lackiert.

Im Vergleich sieht man die große Ähnlichkeit. Ganz ehrlich, wenn ich nicht wüsste, dass es drei verschiedene Lacke sind, würde ich höchstens Between The Seats etwas argwöhnisch betrachten, da ihm der leicht mauvige Einschlag fehlt. Dirndl Dream und Urban Jungle sehen lackiert einfach unfassbar gleich aus.

Janker Chic

Janker Chic ist ein sehr klares Mausgrau. Er ließ sich unkompliziert in zwei Schichten auftragen. Nichts spektakuläres, aber durchaus solide.

Im ersten Moment hatte ich ja noch einen leichten Blaueinschlag vermutet, aber im Vergleich zu Pedal Pushers, sieht man, dass Janker Chic ein wirklich sehr klares Grau ist. Pedal Pushers hat einen eindeutigen Blaustich und Without A Stitch fällt ganz heraus, da er zu hell ist.

Feschionista

Feschionista ist ein Grün mit einem leichten Graueinschlag, wodurch er ein wenig dreckig und getrübt wirkt. Eine sehr hübsche Farbe für den Herbst. Lackiert habe ich auch hier zwei Schichten, obwohl Feschionista definitiv der wässrigste Kandidat der Kollektion ist.

Einen wirklichen Treffer habe ich in meiner Sammlung nicht gefunden. Pool Side Service ist im Vergleich viel blauer und Vested Interest ist deutlich dunkler.

Funfair Festive

Im ersten Moment dachte ich Funfair Festive sei ein brauner Lack. Lackiert offenbart sich jedoch, dass der Lack eher in eine dunkle Rosenholz Richtung geht. Lackiert habe ich zwei Schichten.

Gerade im Vergleich mit zwei wirklich braunen Lacken, sieht man diesen Rosenholz- bzw. Mauveeinschlag von Funfair Festive.

Oktober Flirt

Der obligatorische Rosaton in (fast) jeder Kollektion – Oktober Flirt. Ich habe hier im Gegensatz zu allen anderen Lacken drei Schichten lackieren müssen, da die Farbe sonst recht ungleichmäßig aussah.

Im Vergleich mit Backseat Besties und Need A Vacation sieht man wirklich nicht viel Unterschied. Ich bilde mir ein, dass Need A Vacation einen Tick heller und cremiger aussieht. Zwischen Backseat Besties und Oktober Flirt sehe ich keinen Unterschied.

Happy Wiesn

Das obligatorische Pink darf natürlich auch nicht fehlen. Happy Wiesn lässt sich fasst ein wenig geléeartig beschreiben, er ist jedenfalls nicht richtig cremig. Lackiert habe ich aber auch hier zwei Schichten.

Ich hatte vermutet, dass man auch hier wenig Unterschied sieht, jedoch ist Happy Wiesn dann doch etwas anders als meine Vergleichslacke. Watermelon ist dunkler und pinker als Happy Wiesn und B’aha Moment ist nochmals dunkler.


Meine Favoriten der Kollektion sind definitiv Dirndl Dream und , überraschenderweise, Funfair Festive. Mittlerweile bin ich etwas übersättigt was Pink- und Rosatöne in den Essie LEs angeht, da könnten sie sich langsam mal etwas innovativeres einfallen lassen.

Scroll Up