Monthly Archives

Januar 2017

Boxen

[Boxen] Brandnooz Box Janaur 2017

Auch diesen Monat möchte ich euch den Inhalt der aktuellen Januar Box von Brandnooz zeigen, die mich vor einigen Tagen erreichte. Der Inhalt ist diesen Monat etwas weniger zahlreich, aber die enthaltenen Produkte sprechen mich größtenteils an.

Die Classic Box kostet 12,99€ im Monat und ist jederzeit monatlich kündbar. Es wird außerdem ein Warenwert von mindestens 16€ versprochen sowie ausschließlich Originalware und keine Proben.

In der Box befindet sich ein Faltblatt, auf dem die Infos zu den Produkten stehen sowie deren Preise und seit wann es die Produkte im Handel gibt.

Kühne Enjoy Gemüsechips
(1,99€ | 75g | Launch November 2016)

Solche Gemüsechips haben mich schon immer mal angelächelt, bisher habe ich aber noch keine probiert. Ich bin jetzt kein riesen Süßkartoffel-Fan, aber vielleicht überzeugen mich die Rote Beete oder Pastinake.

Nature Valley Protein Riegel : Peanut & Chocolate und Salted Caramel Nut
(je 0,99€ | 40g | Launch Januar 2017)

Bereits in einer der letzten Boxen war eine Variation dieser Riegel mit Schokogeschmack. Diese waren ganz nett, wenn man wirklich nichts anderes zur Hand hatte. Mit etwas zeitlichem Abstand betrachtet waren sie aber doch eher knochentrocken und bröselten mir das ganze Auto voll. Vielleicht kann die Protein Variante ja mehr.

Müller’s Mühle Rote Linsen
(1,99€ | 500g | Launch Juni 2015)

Linsen kann man immer mal im Haus haben, da werde ich bestimmt mal einen Linsensalat demnächst zaubern.

Bünting Tee Matcha Grüntee
(6,99€ | 6 x 2g)

Matcha Tee trinke ich ganz gerne, bisher immer in loser Form. Hier ist das Pulver in Portionssticks untergebracht. Sehr gut finde ich, dass es sich hier wirklich nur um Matcha handelt und nicht irgendwelche anderen Dinge enthalten sind.

Dr. Oetker Vitalis KnusperPop Müsli Schoko
(2,99€ | 450g | Launch Oktober 2016)

Das Müsli geht wieder an meinen Freund, der freut sich immer über sowas.

Birkel Nudel Up Käse-Bolognese
(2,69€ | 400g | Launch Dezember 2016)

Auch eine Fertignudelsauce kann man durchaus mal im Haus haben. Das Glas habe ich schon geleert, der Käse schmeckt nicht sehr vor und ich habe die Sauce noch etwas gepimpt mit Tabasco.

Leibniz Keks’n Cream Choco
(1,79€ | 228g | Launch September 2016)

Da ich auch kein großer Keks-Freund bin, geht auch dieses Produkt an meinen Freund.

Granini Trinkgenuss Schwarze Johannisbeere
(1,89€ | 1l)

Säfte habe ich auch gerne im Haus, da ich zwischendurch gerne mal eine Schorle statt Wasser trinke. Schwarze Johannisbeere wäre jetzt auch nicht meine erste Wahl, aber ich werde gerne mal probieren.


Ich habe bisher nie wirklich darauf geachtet wieviele Produkte in der Box sind, dieses Mal kam sie mir aber etwas mager vor. Und tatsächlich sind in der Janaur Box mit 8 Produkten die bisher wenigsten enthalten. Die Auswahl an sich reißt es dann für mich aber doch wieder heraus.

Eyeshadow, Paletten, Reviews

[Review & Swatches] Tarte – Tartelette in Bloom Palette

Die erste Tarte Palette gehört zu meinen Alltagslieblingen, weil sie so einfach zu verblenden ist und man schnell ein schickes Augenmakeup zaubern kann. Daher war es für mich ziemlich schnell klar, dass ich auch die zweite Palette, die Tartelette in Bloom, unbedingt haben möchte. Bestellt habe ich bei Tarte direkt, da diese auch nach Deutschland versenden und hier habe ich vor einiger Zeit mal eine Rabattaktion genutzt und konnte die Palette für glaube ich 28€ ergattern.

Inhalt: 12 Lidschatten mit je 1,5g (9 Matte, 3 Shimmer)
Preis: 42€
Shipping: je nach Bestellung, bei mir für 3 Artikel 18€ (DHL Express)

Die Taxes werden bereits wie auch bei Sephora US im Warenkorb mitangezeigt und bezahlt, so dass ich bei Empfang des Pakets nichts mehr bezahlen musste. Die Lieferung mit DHL Express geht recht meist zackig, oftmals kommen die Pakete in weniger als 5 Tagen.

Die Verpackung der Palette ist naürlich wunderschön, ich finde die Vorderseite so toll gestaltet! Die Palette an sich besteht aus Plaste, innen ist ein sehr großer Spiegel enthalten, und dadurch liegt sie recht wertig und schwer in der Hand. Die Palette riecht übrigens leicht schokoladig, sehr ähnlich zum Geruch der Too Faced Paletten.

Charmer (Off White)
Jetsetter (Warm Taupe)
Rocker (Shimmering Taupe)
Smokeshow (Black Brown)

Flower Child (Peachy Nude)
Smarty pants (Tan)
Firecracker (Bronze Copper)
Activist (Dark Brown)

Funny Girl (Champagne)
Sweetheart (Peach)
Rebel (Chestnut Brown)
Leader (Aubergine)


Ich will gar nicht speziell zu jeder Farbe etwas sagen, denn ich müsste mich wohl überall wiederholen. Die Farben sind unglaublich buttrig und samtig. Es lässt sich wunderbar mit ihnen arbeiten und sie lassen sich super verblenden. Einzig Funny Girl ist etwas schwach in der Farbabgabe. Vielleicht würde ich noch bemängeln, dass ich die Palette etwas ausgewogener gemacht hätte, also Hälfte matte Töne und Hälfte schimmernde Töne. Ansonsten kann ich wirklich nur sagen – ein Traum von einer Palette!

Lippen, Looks, Reviews

[Lippenstift] melt. – On-The-Go

Schon lange hatte ich keine Kollektion so sehr herangesehnt wie die Prime Rose Collection von Melt Cosmetics. Die Kollektion umfasste mehrere Lippenstifte und ich habe mir zwei davon bestellt. Ich gebe zu, am liebsten hätte ich alle genommen, aber das erschien mir dann doch etwas übertrieben. Da das Ganze dann noch mit dem Black Friday Sale einherging, habe ich lieber noch ein Eyeshadow Stack dazugepackt, da diese reduziert waren.

Inhalt: 3,2g
Preis: $19
Shipping: $10

Dieses Mal hat es ein wenig mit dem Versand gedauert. Ich hatte zwar nach etwa 2 Tagen eine Versandbestätigung, aber im Tracking konnte ich sehen, dass sich das Päckchen erst fast eine Woche später überhaupt bewegt hat. Zugestellt wurde das Päckchen dann mit der regulären Post.

Natürlich musste ich auch wieder Einfuhrabgaben abdrücken, die dann direkt von der Postangestellten an der Haustür abkassiert werden. Leider hatte ich an dem Tag nur einen großen Schein im Haus, die Dame von der Post konnte nicht wechseln und so wurde mein Päckchen dann in die Filiale gebracht… Finde ich ein wenig ärgerlich, da ich ja auch nicht abschätzen kann, wann das Päckchen kommt und ich deswegen passend Geld da haben muss.

Beim Öffnen des Lippenstiftes fällt einem sofort etwas auf – der Geruch. Melt Lippenstifte verströmen einen süßlichen Geruch, den ich nicht mal genau beschreiben und einordnen kann. Auf jeden Fall vanillig, aber irgendwie auch etwas tropisches. Der Geruch liegt einem auch noch etwas in der Nase nach dem Auftrag und verschwindet dann nach ein paar Minuten.

On-The-Go ist nicht ganz so furztrocken, wie so manch Kollege von ihm. Ich habe beispielsweise auch Dark Room von Melt und der ist wirklich der Inbegriff eines trockenen Lippenstiftes. Da brauche ich wirklich top gepflegte Lippen. Bei On-The-Go habe ich nicht solche Probleme, die Textur ist perfekt ausgeglichen zwischen cremig und matt.

Da er nicht ganz so trocken ist, hält er natürlich auch nicht ewig. Ich würde sagen 5 Stunden kann man sich schon auf ihn verlassen, ohne in den Spiegel gucken zu müssen. Übrigens sieht der Lippenstift an mir völlig anders aus, als auf den Promobildern. Mir gefällt die Farbe, so wie sie an mir herauskommt, aber sehr gut. Sicherlich nichts aufregendes, aber ein toller Alltagston, auf den man sich verlassen kann.


Foundation: Urban Decay All Nighter Liquid Make-Up – 1.5
Concealer: MAC Pro Longwear Concealer – NW20
Puder: Chanel Poudre Universelle Libre – 25 Pêche Clair
Augenbrauen: Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade – Medium Brown
Lidschattenbase: Nars Eyeshadow Base
Lidschatten: Astor Eyeartist ColorWaves – 110 Deep Brown
Tarte Tartelette in Bloom – Sweetheart & Activist
Lidstrich: Kat Von D Tattoo Liner – Trooper
Wasserlinie: MAC Fluidline – Blacktrack
Mascara: Maybelline Volum‘ Express The Rocket Mascara Waterproof
MaxFactor Masterpiece High Definition Mascara
Kontur: Makeup Geek Contour Powder – Break Up
Blush: Benefit – Rockateur
Lippenstift: melt Cosmetics – On-The-Go

Reviews

[Limited Edition] Catrice – Eyeconic Art

*PR-Sample

Ab Februar hat ihr die Gelegenheit die Limited Edition „Eyeconic Art“ von Catrice im Laden zu finden. Die Limited Edition hängt sich ganz an den Trend von False Lashes und Linern für ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up.

Bezugsquellen:  dm, Müller, Douglas, www.kosmetik4less.de

Eye Liner Brush  Double-Ended
(2,99€)

Doppelseitiger Eyeliner-Pinsel mit hochwertigen, synthetischen Pinselhaaren. Ich muss ehrlich sagen, dass mir beide Enden nicht präzise genug sind. Am ehesten werde ich vielleicht noch die abgeschrägte Seite benutzen. Eventuell kann ich die kleine Seite für Nailart fremdnutzen.

Art Tattoos 
(2,99€)

Für besondere Akzente am Auge, im Gesicht oder am Körper gibt es jetzt Art Tattoos. Die selbstklebenden Motive in unterschiedlichen Designs sind einzeln verwendbar oder miteinander kombinierbar und ergänzen das Make-up um eine einzigartige Komponente. Ich habe ehrlich gesagt noch nie darüber nachgedacht, mir so kleine, grafische Sachen irgendwohin zu kleben. Vielleicht mal auf den Fingern ganz witzig bei einem passenden Nailart.

White Liner Pen 
(2,99€ | 1ml)

Der Liner kommt mit einer praktischen Filzspitze um feine, filigrane Linien oder auch einfach einen Lidstrich zu zaubern. Nachteil solcher Filzspitzen sind immer, dass diese nicht besonders langlebig und präzise auf Lidschatten malen. Momentan gibt der Liner noch gut Farbe ab, aber leider ist mir in der Vergangenheit schon der ein oder andere Filzliner schnell eingetrocknet.

False Lashes
(je 3,99€)

3 verschiedene Arten False Lashes jeweils inklusive Wimpernkleber. Wer möchte kann hier zu den klassichen False Lashes mit langem Wimpernband greifen, oder auch mal nur halbe Wimpern für den äußeren Wimpernkranz nehmen. Für die ersten Klebversuche sind die Catrice Wimpern vollkommen ausreichend. Erhältlich in C01 Dramatic Volume, C02 Natural Volume und C03 Extraordinary Volume.

Ich persönlich greife lieber zu Wimpern mit einem weicheren Wimpernband. Gerade, wenn man den ganzen Tag die Wimpern tragen möchte finde ich den Tragekomfort-Faktor doch sehr entscheidend. Die beiden halben Wimpern haben ein sehr dickes und eher starres Wimpernband.

Mir gefallen die Co1 & die Co2 am besten. Am Kleber habe ich auch nichts zu meckern. Er ist sehr flüssig und wie immer gilt: erst den Kleber ein wenig antrocknen lassen und dann am Auge platzieren.


Habt ihr die Eyeconic Art LE auch schon entdecken können?

Scroll Up